Party Girl - 032C Workshop zeigt seine erste Damen-Kollektion bei der Pariser Modewoche

Das Berliner Magazin und Label 032c hat am Mittwoch seine erste Damen-Konfektionskollektion präsentiert. Während der Pariser Modewoche zeigt Ready-to-wear Kreativdirektorin Maria Koch die Herbst/Winter 2020/21 Kollektion der 032c Linie Workshop mit dem Titel “Party Girl”.

Das Ergebnis ist eine minimalistische Kollektion, die sich durch Materialauswahl und Details abhebt. So kollaborierte 032c für Schuhe sowohl mit dem in Paris ansässigen Schuhdesigner Francesco Russo als auch mit der Sportswear-Brand Adidas. Während Russo High Heels von Pumps bis Overknees präsentierte, waren das Resultat aus der Kollaboration mit der “Drei Streifen”-Marke erneut Sneakers.. Das Modell “Campus” erhielt einen großflächigen Swarovski-Kristall-Besatz und wurde dadurch zur laufenden Discokugel.

Die Kollektion wurde in Zusammenarbeit mit der Onward Luxury Group, zu der unter anderem auch Jil Sander gehört, produziert. Eine kuschelige Kollaboration fand für die Materialauswahl statt. So arbeitete 032c für die Pelz-Alternative mit dem deutschen Plüschtier-Hersteller Steiff zusammen. Nur auf den gelben Knopf im Ohr wurde verzichtet.

Aber nicht nur kuschelweich wird der Winter bei den Berlinern, sondern auch elegant, verführerisch und modern. So treffen enge Schnitte und Seide auf Leder und Workwear - eine Vereinigung der Berliner Party Girls.

Nach dem Auftakt in dieser Saison will das Label seine Kollektion zweimal im Jahr vorstellen.

Bild: Max von Gumppenberg/032c

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN