Pelz: Tierschützer setzen Bogner unter Druck

Pünktlich zum Einbruch der kalten Jahreszeit werden wieder einmal diverse Tierschutzorganisationen aktiv, um Verbraucher vom Pelzkauf abzuhalten und Händler zum Verkaufsverzicht aufzufordern. Das Deutsche Tierschutzbüro fährt derzeit mit einem Plakatwagen durch Berlin, um entsprechende Botschaften zu verbreiten.

Konkret haben sich die Aktivisten aktuell die Modemarke Bogner ausgesucht, um ihren Protest zu adressieren. Sie parken ihren Protestwagen derzeit vor der Berliner Filiale des Münchener Unternehmens, da dieses zugegeben habe, Echtpelz aus China für seine Produktion einzusetzen.

„Millionen Tiere lassen ohne vernünftigen Grund jedes Jahr ihr Leben für kleine Applikationen an Jacke und Mütze", kritisiert Jan Peifer vom Deutschen Tierschutzbüro. Die Kampagne gegen Bogner, die bereits im November begonnen hat, soll daher bis auf weiteres fortgeführt werden.

Foto: obs/Deutsches Tierschutzbüro

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN