Pelzbesatz ist nicht nur grausam, sondern auch krebserregend

Die niederländische Tierschutzorganisation Bont voor Dieren hat in einer aktuellen Studie neue beunruhigende Probleme der Pelzindustrie aufgedeckt: Die Verwendung von Tierfellen ist nicht nur grausam, sondern auch schädlich für Menschen, werden bei der Herstellung doch giftige, krebserregende Chemikalien verwendet. Das Bremer Umweltinstitut testete für die Studie den Pelzbesatz an sechs Kinderjacken der Marken Canada Goose, Versano, Nickelson, Airforce und Woolrich und kam zu erschreckenden Ergebnissen.

Die Tests des unabhängigen Labors ergaben, dass die gemessenen Formaldehyd- und Ethoxylat-Werte in fünf der sechs Kinderjacken mit Besatz aus Waschbär- und Kojotenfell weit über den von der EU oder dem Oeko-Tex Standard 100 genehmigten Grenzwerten lagen. Die Giftstoffe sind höchstwahrscheinlich über für verschiedene Prozesse wie Gerben, Reinigen und Färben benutzte Chemikalien in den Pelzbesatz gelangt.

Pelzbesatz ist nicht nur grausam, sondern auch krebserregend

Giftstoffe gelangen über verarbeitende Prozesse in Pelze

Die Chemikalien werden über die Haut aufgenommen und können jahrelang im Körper bleiben. Kinder sind besonders anfällig für ihre Auswirkungen, da ihr Immunsystem noch nicht voll ausgebildet ist. Warum Eltern ihren Kindern Jacken mit Echtpelzbesatz kaufen, ist eine andere Frage.

"Die Ethoxylat- und Formaldehyd-Werte sind so hoch, dass Bedenken über die Auswirkungen des Kontakts mit diesen Substanzen gerechtfertigt sind", kommentierte Jacob de Boer, Professor für Umweltchemie und Toxikologie an der Freien Universität in Amsterdam. "Die Ergebnisse machen es nötig, sich die Standards für diese Produkte genau anzuschauen beziehungsweise letztendlich die Durchsetzung ihres Verbots."

Pelzbesatz ist nicht nur grausam, sondern auch krebserregend

"Die Ergebnisse dieser Studie lügen nicht", betonte auch Nicole van Gemert, Direktorin von Bont voor Dieren. "Sie zeigen wieder einmal, dass die Pelzproduktion ein ernsthaftes Risiko für die Gesundheit darstellt, und dieses Mal geht es um Kinderjacken! Es gibt etliche internationale Studien, die wiederholt zeigen, dass Pelz und Pelzkragen giftige Substanzen enthalten können. Und es wurden viel zu wenige Änderungen oder Verbesserungen vorgenomen. Ich hoffe, dass dieser Bericht dazu führen wird, dass die Regierung endlich Schritte einleitet."

Fotos: PETA und Bont voor Dieren

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN