(werbung)
(werbung)
PETA nennt neues 'Flyleather'-Material von Nike 'Betrug'

Erst vor zwei Tagen eingeführt, und schon kritisiert: Die neuen “Flyleather”-Schuhe von Nike, die der Sportartikelriese als nachhaltig und zu mindestens 50 Prozent recycelt anpreist, nennt die Tierschutzorganisation PETA 'Betrug', denn nichts an den Schuhen sei recycelt und Tiere müssten immer noch leiden, um sie herzustellen. Und das geht schließlich auf keine Kuhhaut.

“Verbraucher, sehen Sie sich vor: Die Hälfte von Nikes Flyleather ist aus den Häuten empfindlicher Kühe gemacht, die nicht sterben wollen - die gleichen um ihr Leben kämpfenden Tiere aus den gleichen blutigen Gerbereien, die jedes andere Leder produzieren, wobei nichts davon “recycelt” ist. PETA fordert Nike auf, sich auf die vegane Hälfte von Flyleather zu besinnen und ganz auf hochleistungsfähiges, veganes Leder umzusteigen”, forderte PETAs stellvertretende Vorsitzende Tracy Reiman in einer gestern veröffentlichten Presseerklärung.

Nike erklärt auf seiner Produktseite, dass während des typischen Herstellungsprozesses von Leder rund 30 Prozent einer Kuhhaut weggeschmissen werde. Nikes Flyleather nutze diese Abfallprodukte, mache aus ihnen recycelte Lederfasern und verbinde sie in einem Prozess, der die Kraft von Wasser nutze, mit Synthetikfasern zu einem neuen Material, das laut Nike besonders haltbar und leicht sei und wassersparender hergestellt werde als herkömmliche Sportschuhe.

PETA argumentiert, dass das neue Material durch die Verbindung von Leder- und Kunstfasern schwerer zu recyceln sei und damit die Nachhaltigkeit des neuen Materials in Frage gestellt werde. Die Tierschutzorganisation verweist auf neue synthetische Materialien wie Chlorenol, das bei Avia als Hydrolite und bei Nike als Durabuck vermarktet wird, das atmungsaktiv ist, den Fuß genauso wie Leder umschließt und guten Halt bietet. Zudem kann man diese Sportschuhe in die Waschmaschine stecken, was man mit Lederschuhen, selbst wenn sie zur Hälfte aus Synthetikfasern sind, nicht machen kann.

“Die Lederindustrie versucht dem Kunden einzureden, Häute seien “umweltfreundlich”. Doch in Wahrheit ist Leder ganz und gar nicht gut für unseren Planeten. Lederprodukte sind voll von Chemikalien, um sie vor der Verwesung im Kleiderschrank des Käufers zu bewahren und die Produktion von Leder verschmutzt die Umwelt und verbraucht wertvolle Ressourcen”, erklärt PETA auf seiner Website.

Wie gut Nikes Flyleather-Schuhe nun wirkich sind, wird jeder Verbraucher selbst entscheiden müssen. Aber dass der Versuch, fragwürdiges Recycling als nachhaltiges Handeln verkaufen zu wollen, scheitern muss, sollte klar sein.

Foto: Nike-Website