Pitti Immagine Uomo: Die Geschichte der Messe im Zeitstrahl

Kommende Woche ist es wieder so weit: In Florenz wird die Herrenmode auf der Pitti gezeigt. Neben den besten Streetstyles für Herren gibt es auf der Modemesse vor allem immer wieder neue Show-Highlights zu sehen. FashionUnited hat im Zeitstrahl die vergangenen Highlights aus fast 50 Jahren Pitti zusammengestellt.

Die erste Ausgabe

Die erste Ausgabe der Pitti Uomo fand im Februar 1972 im Hotel Villa Medici in Florenz statt. Die Messe begrüßte 43 ausstellende Firmen (Im Vergleich: Rund 1.230 Marken werden an der Messe 2018 teilnehmen) und 526 Einkäufer - 98 kamen aus dem Ausland (diesen Januar werden 24.300 Einkäufer erwartet).

Verlegung in die Fortezza da Basso

Die Pitti Uomo wird an ihren heutigen Standort in der Fortezza da Basso in Florenz verlegt, die zum zentralen Drehkreuz für alle von Pitti Immagine organisierten Messen wird: Pitti Uomo, Pitti Filati und Pitti Bimbo.

Internationale Anerkennung

Die Pitti Uomo wurde mit dem Ziel gegründet, die besten italienischen Marken auf ausländischen Märkten zu fördern. Auch international erlangte sie nach und nach einen guten Ruf.

1991: Jean Paul Gaultier Modenschau

Der französische Modedesigner Jean Paul Gaultier präsentierte seine Kollektion 1991 erstmals auf der italienischen Messe.

1992: Große Namen in Florenz

Im Jahr 1992 veranstaltete die Stadt Florenz einen spektakulären Ball zu Ehren von Giorgio Armani. Ein Jahr später, 1993, rückte die Pitti Gianfranco Ferré ins Rampenlicht, der seine Modenschau in der Stazione Leopolda veranstaltete. Ferré, der im Jahr 2007 verstarb, entschied sich in den 1970er Jahren für die Modebranche, nachdem er 1969 sein Architekturstudium an der Polytechnischen Universität in Mailand abgeschlossen hatte. Er war auch als „Architekt der Mode“ bekannt.

1995: Show von Dries Van Noten

Der belgische Designer Dries Van Noten präsentierte seine Kollektion erstmals im Jahr 1995 auf der Pitti. Seine erste Catwalk-Show fand auf dem Piazzale Michelangelo statt. Der berühmte Designer wurde als „einer der tiefgründigsten Designer“ beschrieben."

1999: Hugo Boss

Die deutsche Marke Hugo Boss zeigte 1999 ihre erste Modenschau auf dem florentinischen Laufsteg. Die Kollektion Frühjahr/Sommer 2000 wurde im Forte Belvedere, einer Festung auf dem Hügel mit Blick auf Ponte Vecchio und Palazzo Pitti in Florenz, gezeigt. Zum Abschluss gab es eine Feuerwerksshow zu sehen.

2003: Viktor & Rolf Debüt

Die Präsentation der ersten Herrenkollektion des niederländischen Designer-Duos Viktor & Rolf wurde 2003 in Florenz bei Pitti Uomo mit großem Applaus bedacht. "Herrenbekleidung gilt als weniger kreativ, für uns ist das aber keine Einschränkung", so Viktor Horsting vor fünfzehn Jahren zum Debüt des Labels bei der Pitti Uomo.

2005: Raf Simons in den Boboli Gärten

Raf Simons präsentierte seine Kollektion für Frühjahr / Sommer 2006 in der herrlichen Umgebung der Boboli Gärten zur Pitti Uomo.

2011: E.Pitti

E.Pitti wird lanciert, eine digitale Plattform, die virtuelle Showrooms und Online-Messen für Modemarken anbietet.

2017: Die Pitti erblüht

Die Sommerausgabe der Messe für Herrenbekleidung in Florenz begrüßte J.W. Anderson und Virgil Abloh als seine besonderen Gastdesigner. Weitere wichtige internationale Marken, die auf der Pitti zu sehen sind, sind Paul Smith, Tommy Hilfiger und Hugo Boss, die auch die Herren- auch die Damenlinie präsentieren.

2018: Gucci Gärten & Brooks Brothers

Der erste Tag der Messe wird mit der Einweihung des Gucci-Gartens im historischen Palazzo della Mercanzia auf der Piazza della Signoria gefeiert. Am nächsten Tag zeigt Brooks Brothers seine erste Modenschau im historischen Salone dei Cinquecento im historischen Wahrzeichen Palazzo Vecchio. Der Palazzo Vecchio wird außerdem Schauplatz einer umfassenden Retrospektive der legendären Archive der Brooks Brothers sein.

2019: Gucci Gärten & 30 Jahre Menswear

Pitti Uomo kooperiert mit der Shanghai Fashion Week und lädt bedeutende chinesische Menswear Designer nach Florenz ein. Unter dem Namen ‘A short novel on men’s fashion’ erzählt Kurator Olivier Saillard die Geschichte und Evolution der Herrenbekleidung in einer Ausstellung im Palazzo Pitti.

Übersetzung & Bearbeitung: Barbara Russ

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN