• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Das geblümte Maxikleid 

Produkt der Woche: Das geblümte Maxikleid 

Von Rachel Douglass

25. Mai 2022

Mode

(von links) Bild: Ted Baker, Molly Bracken, Premium

Was es ist: 

Das geblümte Maxikleid ist ein Trend, der sich ständig weiterentwickelt und nie wirklich aus der Mode kommt. Zu den besonderen Stilen, die auf den Laufstegen für Herbst/Winter 22 zu sehen waren, gehörten übergroße, blockhafte Blumen oder zartere Blumenmuster, die oft mit Paisleymustern kombiniert wurden. Jedes Muster zeigte eine andere Interpretation des Blumenkleides, wobei kühne Prints in moderneren Formen präsentiert wurden und komplizierte Muster Qualitäten besaßen, die an Modetrends aus der Vergangenheit erinnerten. Auch die Silhouetten variierten auf den Laufstegen: Einige Designer:innen entschieden sich mit übertriebenen Formen für eine neue Interpretation des Blumenkleides, während andere bei vertrauten Schnitten blieben, wie einem Cami oder Cocktailkleid. Auf jeden Fall scheint das Blumenkleid auch in der kommenden Saison die Branche weiter zu beeinflussen.

Bild: Madewell

Warum Sie es ordern sollten: 

Ein geblümtes Maxikleid ist eine sichere Ergänzung für eine Kollektion, da es regelmäßig als einer der Haupttrends für die Frühlings- und Sommersaison wieder auftaucht. Mit den neuen Variationen, die auf den Herbst/Winter 22-Laufstegen zu sehen waren, ist klar, dass dieser Kleiderstil im Laufe des Jahres häufiger zu sehen sein wird. Viele dieser Entwürfe hatten lange Ärmel und eine mehrlagige Silhouette, wodurch sie sich besser für die kälteren Monate eignen. Die Drucke, die in dieser Saison präsentiert wurden, waren ebenfalls sehr vielfältig und boten viele verschiedene Stiloptionen für diejenigen, die etwas suchen, das eng mit einer bestimmten Markenidentität verbunden ist.

figcaption>Bild: Nicowa

Wo wir es auf dem Laufsteg gesehen haben:

Richard Quinn war wohl der bemerkenswerteste Vertreter des geblümten Maxikleids und präsentierte eine Reihe übertriebener Versionen als Teil der Herbst/Winter 22-Modenschau der Marke. Kräftige Blumendrucke umhüllten ballonartige Kleider, die oft mit einem dunklen Latex-Bodysuit darunter kombiniert wurden. Auch Rejina Pyo entschied sich für auffällige Blumendrucke, die auf den lässigen Cocktailkleidern des Labels wie gemalt wirkten. Die Herbst/Winter 22-Kollektion von Zimmermann hingegen zeigte Einflüsse aus der Hippie-Ära der 70er Jahre, mit ausgestellten Säumen und vielen Fransen. Dieser Stil fand sich in den langen, fließenden Kleidern der Marke wieder, die mit Blumen und Paisleymustern kombiniert wurden, die entweder auf Stufenkleidern oder auf bodenlangen, mit Pompons gesäumten Kleidern zu sehen waren.

Bild: Dorothee Schumacher

Wie es gestylt wird: 

Je nachdem, für welchen Print Sie sich entscheiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, das geblümte Maxikleid zu stylen. Wenn Sie sich eher an Zimmermanns Hippie-Look orientieren, kombinieren Sie das Kleid mit einer Fransenweste, Lederstiefeln und einem breitkrempigen Hut, um den 70er-Jahre-Look zu unterstreichen. Erinnert der Print hingegen eher an die kühnen ganzflächigen Muster von Richard Quinn, sollten Sie auf Farbblöcke setzen, zum Beispiel mit einer Jacke in einem kontrastierenden Farbton und hellen Stiefeln. Unabhängig vom Muster kann ein langer Mantel immer mit diesem Kleiderstil kombiniert werden. Fügen Sie einen dicken Pullover hinzu, um das geblümte Maxikleid in die kälteren Jahreszeiten zu bringen und es zu einem Kleidungsstück zu machen, das das ganze Jahr über getragen werden kann.

Bild: Niza

Das geblümte Maxikleid wird immer ein zentraler Bestandteil der Mode sein und jedes Jahr mit neuen Silhouetten, Printstilen und Textiltechniken wiederkehren. Und dieses Jahr ist keine Ausnahme. Es ist ein Stil, der jede Kollektion als Statement-Look zum Leben erweckt und dazu beitragen kann, die gewünschte Identität oder Stimmung zu definieren, die eine Marke anstrebt.

Bild: Superdry

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Simone Preuss

MARKETPLACE
Produkt der Woche