• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Die Baggy-Jeans

Produkt der Woche: Die Baggy-Jeans

Von Rachel Douglass

17. Aug. 2022

Mode

(From left) Image: HNST, Levi's Madewell

Was es ist:

Während bereits in den letzten Monaten Jeans mit lockerer Passform oben auf der Beliebtheitsskala standen, wird dieser Trend in den kommenden Saisons einen ganz neuen Auftrieb erfahren. Für H/W22 und F/S23 setzen die Modehäuser verstärkt auf übergroße Baggy-Jeans, die aus der Verschmelzung von zwei beliebten Trends entstanden ist - die neue Liebe zum Komfort und die Rückkehr der 2000er-Jahre.

Das Ergebnis, das auch oft als ‚Dad Jeans‘ bezeichnet wird, ist eine Jeans mit Oversize-Passform, die locker unterhalb der Taille sitzt und einen weiten Schnitt hat, ähnlich wie die Stile, die von Hip-Hop-und Skate-Fans der 90er Jahre getragen wurden. Während der Look in dieser Saison vor allem auf den Laufstegen der Herrenmode zu sehen war, wurde er auch von weiblichen Prominenten und in Unisex-Kollektionen aufgegriffen, die dem wieder aufkommenden Look jeweils eine eigene Note verleihen.

Image: Superdry

Warum Sie es ordern sollten:

Wie die weiten Passformen allgemein, so sind auch Baggy-Jeans gekommen, um die einst beliebten ‚Mom‘- und ‚Skinny‘-Jeans abzulösen, die von der Generation Z zugunsten von bequemerem Denim verschmäht werden. Die neue Generation hat damit begonnen, sich modisch von der Vergangenheit inspirieren zu lassen, insbesondere von den 90er und 2000er Jahren. Herausgekommen ist dabei der berüchtigte Y2K-Trend, der aktuell die Laufstege und den Einzelhandel erobert. Nostalgische Looks, wie die Baggy-Jeans, führen diese Bewegung an, wobei viele junge Menschen den Look auf ihre eigene, experimentelle Art und Weise adaptieren. Baggy-Jeans sind auch eine Fortsetzung der in den letzten zwei Jahren entstandenen ‚Work-from-Home‘-Garderobe - nur in Denim statt in Jersey.

Image: Nudie Jeans

Wo wir den Trend gesehen haben:

Die trendige Jeans-Passform wurde auf den Laufstegen mehrerer Marken gesichtet, die alle versuchen, ihre Kollektionen auf die junge Generation auszurichten. Bei der exzentrischen Kollektion von JW Anderson zum Beispiel wurden Baggy-Jeans mit weiten Pullovern, oder mit übereinanderliegenden, ausgeschnittenen T-Shirts kombiniert. Hed Mayners Jeans mit mehreren Taschen wurden zusammen mit einer Bomberjacke aus Denim gezeigt, während Glenn Martens' Y/Project den Baggy-Schnitt durch Raffungen abänderte, sodass die Hosen ungewöhnliche Silhouetten annahmen. Bei der Unisex-Kollektion von Vetements wurden die Modelle durch Distressed-Bearbeitungen verziert oder bis zum Boden verlängert. Bei der Abschiedsshow von Louis Vuitton für Virgil Abloh wurde der Ursprung der Baggy-Jeans in der Hip-Hop-Musik aufgegriffen, wo die Modelle zusammen mit einer Booombox als Rucksack gezeigt wurden.

Image: Jack & Jones

Wie man sie stylt:

Lassen Sie sich von der nostalgischen Skate- oder Hip-Hop-Kleidung der 90er und frühen 2000er Jahre inspirieren und passen Sie den Look an ein junges, modernes Publikum an. Kombinieren Sie zum Beispiel Baggy-Jeans mit einem Oversize-Pullover, den Sie über ein Hemd mit Kragen ziehen, und natürlich mit Skateschuhen. Runden Sie den Look mit Ketten und anderen einfachen Accessoires ab.

Für Frauen stylen Sie den Look mit abgeschnittenen T-Shirts oder Trägertops, ähnlich wie bei den Stilikonen der Nullerjahre, und fügen Sie einen auffälligen Gürtel und farbenfrohe Accessoires hinzu, um dem Outfit einen fröhlichen Twist zu verleihen. Scheuen Sie sich nicht, auf das Baggy-Thema zu setzen, denn dieser Jeans-Look kann auch mit Teilen wie übergroßen Blazern kombiniert werden.

Image: Levi's

Mit Baggy-Jeans liegen Sie in den kommenden Saisons im Trend und locken die jüngeren Generation mit lässigen Stücken, die von ‚Vintage‘-Designs inspiriert sind, in die Läden. Baggy-Jeans sind der perfekte Vereinigung des Trends zur Bequemlichkeit und des anhaltenden Y2K-Hypes.

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

MARKETPLACE
Produkt der Woche
Trend