• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Die Statement-Krawatte

Produkt der Woche: Die Statement-Krawatte

Von Rachel Douglass

2. Nov. 2022

Mode

(v.l.n.r.) Bild: Polo Ralph Lauren, Etro, Perry Ellis

Was es ist:

Da die traditionelle Arbeitskleidung immer seltener getragen wird, scheint die Krawatte ein etwas deplatzierter Trend zu sein, der die Runde macht. Doch sowohl in der AW22 als auch in der SS23 ist sie wohl das Accessoire der Wahl auf den Laufstegen und im Streetstyle geworden. Vor allem die Statement-Krawatte hatte es Modemacher:innen angetan, die dem einstigen Büro-Must-Have ihre ganz eigene Note gaben. Kräftige Farben und auffällige Prints trugen dazu bei, das beliebte Accessoire zu betonen und es über seine typischen Grenzen hinaus in eine neue, modebewusste Ära zu bringen.

Bild: Profuomo

Warum Sie es ordern sollten:

Obwohl die Krawatte mit formeller Büro- und Anlasskleidung in Verbindung gebracht wird, ist sie in dieser Saison eher ein modisches Statement. Ihre Präsenz kann insbesondere auf den anhaltenden College-Trend zurückgeführt werden, der von der amerikanischen College-Kleidung und dem Preppy-Stil inspiriert wurde. Die Krawatte könnte auch mit der zunehmenden Tendenz zu einer legereren Bürogarderobe zusammenhängen, die durch die Zunahme der Arbeit von zu Hause, die während der Pandemie ihren Höhepunkt erreichte, gefördert wird. Mit dem Zusammentreffen dieser Trends steigt die Beliebtheit der Krawatte als unverzichtbares Kleidungsstück und rückt sie für die kommenden Saisonen ins Rampenlicht.

Bild: Charles Tyrwhitt

Wo wir es gesehen haben:

Die Krawatte war das Must-Have-Accessoire sowohl für die AW22- als auch für die SS23-Catwalk-Kollektionen, bei den Damen- als auch bei den Herrenkollektionen. Für SS23 waren kräftige Streifen in auffälligen Farben eine besonders beliebte Wahl. Der Look wurde in der College-inspirierten Linie von Kenzo, in leuchtenden Grün- und Rosatönen bei MSGM und in kontrastreichen Tönen bei Moschino getragen. Andere Marken wie Dolce & Gabbana und Dries van Noten setzten ebenfalls auf Krawatten, wenn auch auf eine formellere Art und Weise. Paul Smith, unter anderem, kombinierte Krawatten mit Hemden zum Knöpfen, eine subtile Variante des beliebten Trends. Der Look war nicht nur auf den Laufstegen zu sehen, sondern auch auf den Straßen.

Bild: Etro

Wie man es stylt:

Der neue Verwendungszweck der Krawatte hat sie in ein tägliches Accessoire verwandelt, das sich nahtlos zwischen Herren- und Damenmode als „Gender Bender“-Garderobe einfügt. Trotz ihrer Verwandlung wird sie nach wie vor als Halsschmuck verwendet und in ihrer typischen Form mit einem Hemd zum Knöpfen getragen, wenn auch in Übergröße. Lassen Sie sich von vergangenen Epochen inspirieren, indem Sie den Look mit einer Lederjacke und einem Minirock kombinieren, um einen ausgefallenen Tageslook zu kreieren. Sie können mit dem Accessoire auch experimentieren, indem Sie es offen lassen, um es eher als Schal zu tragen oder als Gürtel um die Taille zu binden, was vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet.

Bild: Selected

Für die kommenden Saisonen hat die Krawatte ihren typischen, traditionellen Status am Arbeitsplatz hinter sich gelassen und ist zu einem modischen Must-Have-Accessoire geworden, das in allen Bereichen der Branche anzutreffen ist. Konsument:innen können sowohl mit kräftigen Farben als auch mit schlichten Designs ein Statement setzen und der Krawatte einen neuen Platz als grenzüberschreitendes Kleidungsstück für den Alltag geben.

Bild: Profuomo

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Sie können sie finden, indem Sie auf diesen Link klicken.

Dieser Artikel wurde zuvor ähnlich auf FashionUnited.uk veröffentlicht.

MARKETPLACE
Produkt der Woche
Trend