• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Produkt der Woche: Tweed-Sets

Produkt der Woche: Tweed-Sets

Von Rachel Douglass

21. Sept. 2022

Mode

Bild (v.l.n.r.): Guess, Karl Lagerfeld, Desigual

Tweed ist ein Material, das seit dem frühen 18. Jahrhundert in Schottland hergestellt wird und das ursprünglich als ein subtil gemustertes Material aus Merinoschafwolle in Erscheinung trat. Das Material kann in Leinwandbindung, Köper- oder mit Fischgrätstruktur gewebt werden, was zu verschiedenen Optiken im Musters führt. Einer der wichtigsten Meilensteine in der Lebensgeschichte des Tweeds war wohl der Moment, als Coco Chanel ihn aus der Herrengarderobe griff und ihn für Damen als elegant erklärte. 1924 beauftragte sie eine schottische Fabrik, Tweedstoffe für Chanel-Kleider zu produzieren, wodurch er zu einem der Markenzeichen des Hauses avancierte. Als die Popularität von Tweed wuchs, begann die Modebranche, den Tweed-Look in ihre eigenen Kollektionen zu übernehmen, wobei er auch in erschwinglichere Designs umgesetzt wurde.

Image: Na-kd

Warum Sie Tweed ordern sollten:

Für die kommende Saison haben Tweed-Zweiteiler ein modernes Update erfahren, da die Modehäuser versuchen, den klassischen Stil auch einer jüngeren Klientel näher zu bringen. Das hat dazu geführt, dass Tweed-Sets mit den aktuellen Modetrends verschmelzen, die von der Gen Z bevorzugt werden. So zum Beispiel Looks aus den 90er und 00er Jahren, die mit Tweed einen neuen Anstrich erhalten. Darüber hinaus passen Sets auch zum Trend legererer Office-Looks, der sich nach dem Ende der Lockdowns zu Beginn dieses Jahres und zur langsamen Rückkehr in die Büroumgebung durchgesetzt hat. Tweed ist sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zu finden: In Form von Anzügen oder in Kostümen, die manchmal mit einem Rock kombiniert werden, sowie in der Kombination mit T-Shirt und Shorts.

Bild: United Colors of Benetton

Wo wir ihn gesehen haben:

Tweed oder von Tweed inspirierte Looks zeigten sich in der H/W22-Saison für Damenmode besonders farbenfroh. Versace war für den Trend stilprägend und bot Oversize-Blazer, Miniröcke und Kleider aus auffallenden Tweed-Materialien an. Eine ähnliche Ästhetik wurde von Oscar de la Renta für die Pre-Fall-Kollektion der Marke eingesetzt, wo vor allem ein übergroßes Karomuster zum Einsatz kam. Halpern zeigte ebenfalls farbenfrohe Sets, allerdings in Colorblocking mit Neontönen, während Coperni sich eher für natürliche Grautöne entschied. Chanel hingegen blieb seinen Tweed-Wurzeln treu und schickte eine breite Palette seiner charakteristischen Designs über den Laufsteg, die jeweils in verschiedenen Pastelltönen und mit klar geschnittenen Silhouetten aktualisiert wurden.

Image: Polo Ralph Lauren

Wie man es kombiniert:

Wenn Sie die Teile für Ihre Kundschaft kombinieren, sollten Sie kontrastierende Materialien und Farben unter die Sets legen, damit sie für sich allein stehen. Das kann ein Button-up-Hemd in Satinoptik sein, das den Stil eleganter macht, oder ein einfaches T-Shirt, wenn Sie es legerer angehen möchten. Obwohl Sets oft miteinander kombiniert werden sollen, können Sie sie natürlich auch einzeln verwenden. Eine Tweed-Jacke kann beispielsweise auch mit Jeans oder einer anderen Hose kombiniert werden, während ein Tweed-Rock mit einer Jacke oder Bluse in einer kontrastierenden Farbe oder aus einem kontrastierenden Material getragen werden kann.

Image: YAS

Das Tweed-Set ist ein Klassiker, der sich durch modernes Design in einen Look verwandelt hat, der auch für eine jüngere Kundschaft geeignet ist. Das Material selbst macht es entweder zu einem Statement-Stück für Modebewusste oder zu einem Set, das mühelos für den Arbeitsalltag geeignet ist.

Image: Yvette Libby N'guyen Paris

Ähnliche Artikel, die Sie (vor)bestellen können, finden Sie auf dem FashionUnited Marktplatz. Klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde zuvor ähnlich auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

MARKETPLACE
Produkt der Woche
Trend