Redress Design Award gibt Vorrunden-Gewinner bekannt

Der nachhaltige Wettbewerb der Modebranche, der Redress Design Award, hat die 30 Gewinner und Gewinnerinnen der Vorrunde bekannt gegeben. Zum ersten Mal in der elfjährigen Geschichte des Preises wurde auch die Öffentlichkeit aufgefordert, ihren Favoriten zu wählen und kann dies noch bis zum 8. Mai 2021 tun. Der Publikumsliebling unter den Vorrunden-Gewinnern wird auch einen garantierten Platz im Show-Finale haben.

Der Preis wird von Redress zusammen mit Create Hong Kong von der Regierung der Sonderverwaltungszone als Hauptsponsor organisiert. Er soll aufstrebende Designer über nachhaltige Designstrategien aufklären und Modeschöpfer ins globale Rampenlicht stellen, um den Wandel hin zu einem zirkulären Modesystem zu beschleunigen.

Dies unterstützen auch die Verbraucher - 71 Prozent würden laut der CEO Agenda 2020 Covid-19 Edition der Global Fashion Agenda mehr für höherwertige Kleidungsstücke ausgeben und zeigen ein verstärktes Interesse an zirkulären Geschäftsmodellen wie Wiederverkauf, Vermietung oder Wiederaufbereitung nach Covid-19.

Redress Design Award fördert nachhaltige Mode

“Um Mode wirklich zu einer Kraft für das Gute zu machen, ist es entscheidend, aufstrebende Designtalente bei der Bewältigung komplexer ökologischer Herausforderungen in der globalen Modeindustrie zu unterstützen. Für uns bedeutete dies schon immer, die Ausbildung durch unsere umfangreichen Online-Kurse, Tools, Veranstaltungen und Ressourcen stark in den Redress Design Award einzubetten, um die nächste Generation von Designern nicht nur darin zu schulen, Abfall zu reduzieren, sondern kreislauffähige Mode begeistert anzunehmen”, kommentiert Nissa Cornish, Redress Executive Director, in einer Pressemitteilung.

Bewerbungen gingen aus 58 Ländern und Regionen ein, wobei die ausgewählten Halbfinalisten neue Regionen wie Nigeria und Lettland repräsentieren. Auch Designer und Designerinnen aus Hongkong, China, Indien, Großbritannien und Deutschland sind prominent vertreten. Die aufstrebenden Talente beeindruckten die Jury mit ihrem Verständnis für zirkuläre Designstrategien, ihren außergewöhnlichen Designfähigkeiten und ihrer gemeinsamen Vision, die negativen Umweltauswirkungen der Mode zu reduzieren.

“Ich war von der Qualität einiger der eingereichten Vorschläge verblüfft. Es ist für mich als Designerin extrem aufregend zu sehen, dass junge Talente die Rolle des Designers mit einen ganzheitlichen Ansatz für nachhaltige Mode wirklich neu gestalten”, erklärte die Jurorin und Redress Design Award Alumna, Camilla Carrara, die auch Gründerin und Zero-Waste-Designerin der Marke ZeroBarracento ist.

Die 30 Halbfinalisten treten dem mittlerweile 200-köpfigen Redress Design Award Alumni Network bei, das Designer und Designerinnen bei der Entwicklung ihrer nachhaltigen Modekarrieren unterstützt. Sie erhalten zudem eine Auswahl digitaler Bücher von Bloomsbury Publishing zum Thema Mode, um ihre Entwicklung in Sachen Kreislaufwirtschaft zu unterstützen.

10 Finalisten werden am 13. Mai bekannt gegeben

Am 13. Mai 2021 werden dann die zehn Finalisten bekannt gegeben. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält dann den mit 50.000 Hongkong-Dollar (5.350 Euro) dotierten ersten Preis als Entwicklungsfinanzierung sowie eine Hochleistungs-Steppstichmaschine und eine Overlock-Nähmaschine von Juki. Der/die Zweitplatzierte erhält 15.000 Hongkong-Dollar (1.600 Euro) und eine Juki-Nähmaschine.

Darüber hinaus wird der Gewinner/die Gewinnerin im Timberland-Team der VF Corporation an einem Designprojekt mitarbeiten sowie eng mit dem VF Team für Nachhaltigkeit und Verantwortung, um spannende Einblicke in die gesamte Lieferkette von der Beschaffung bis zur Produktentwicklung zu gewinnen und gleichzeitig ihre Fähigkeiten und ihr Verständnis für nachhaltige Produktion und Marketing zu vertiefen.

30 Vorrunden-Gewinner

Die 30 Vorrunden-Gewinner und Gewinnerinnen sind: Saskia Baur-Schmid aus Australien; Liu Feng, Wei Jia, Xia Mingwei, Xu YiDan und Sheeky Yue aus China; Paula Keilholz und Friederike Snelting aus Deutschland, Federico Badini Confalonieri, Fion Martin, Andra Nistor, Sofia Sanchez, Lucy Saunders, Lili Sipeki, Berivan Tomay, Kristina Vyzaite und Felipe Wu aus Großbritannien; Psy Lau, Jasmine Leung, Liu Jing aus Hongkong; Saraansh Gupta und Purnima Jain und Tulika Ranjan aus Indien; Sabine Viksne aus Lettland; Taofeeq Yahaya aus Nigeria; Nawoda Bandara und Ruwanthi Gajadeera aus Sri Lanka; Jessica Chang und Jin-Pei Wen aus Taiwan und Isabella Li Kostrzewa aus den USA.

Die zehn Finalisten werden ihre Kollektionen Anfang September per Livestream in einem Grand Finale präsentieren, wo auch der Gewinner beziehungsweise die Gewinnerin bekannt gegeben wird.

Bild: Redress

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN