Reebok: neue Kreativabteilung mit Pyer Moss-Gründer

Die Sportmarke Reebok erweitert ihre zweijährige Zusammenarbeit mit Pyer Moss-Gründer Kerby Jean-Raymond erweitern: Der Gewinner des CFDA/Vogue Fashion Funds im Jahr 2018 wird eine neue Kreativabteilung bei Reebok leiten, die Reebok Studies__ heißen soll. Dies gab die Adidas-Tochter in einer Pressemitteilung vom 30. Juli 2019 bekannt.

Die Leerstelle im Namen ist durchaus gewollt, deutet sie doch auf bevorstehende Kooperationen mit neuen oder bestehenden Partnern des Labels hin, die sie dann ausfüllen werden. Wer dies genau sein wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Die neue Kreativabteilung, die auf einen Vorschlag von Jean-Raymond zurückgeht, soll für Reebok Damen-, Herren- und Unisex-Bekleidung, Schuhe und Accessoire-Kollektionen herausbringen. Testen konnten Reebok und Jean-Raymond dies bereits in ihrer seit 2017 bestehenden kreativen Partnerschaft, die zwei erfolgreiche Kollektionen hervorbrachte.

„Als ich Reebok das Konzept von 'Studies___' vorstellte, lag es vor allem daran, dass ich von der Fülle von Talent inspiriert war. Was wir mit ‘Reebok by Pyer Moss’ schaffen, ist erstaunlich, und ich wollte diese Vision mit dem gesamten Unternehmen teilen. Meine Vision ist es, nicht nur mit den bestehenden Reebok-Talenten und -Partnern zusammenzuarbeiten, sondern auch neue zu gewinnen“, erklärte Jean-Raymond in der Pressemitteilung.

Reebok: neue Kreativabteilung mit Pyer Moss-Gründer

„Mit meiner eigenen Abteilung bei Reebok habe ich die Möglichkeit, einen Weg zu finden, Designer, Künstler und Persönlichkeiten einzubinden, die unserer Meinung nach gut mit der Marke Reebok harmonieren können. Als erster Designer, der in dieser Funktion mit Reebok zusammenarbeitet, fühle ich mich geehrt, Teil eines so wichtigen Moments in der Geschichte der Marke zu sein. Die Reebok-Spitze sieht eine Vision für die Marke, die mutig und kompromisslos ist, und ich freue mich, mit ihnen zusammenzuarbeiten“, fügte Jean-Raymond hinzu.

„Kerby ist eine Kulturgewalt und ein meisterhafter Geschichtenerzähler. Seitdem er dem Reebok-Team angehört, hat er der Marke neue Ideen eingebracht und gleichzeitig seine kompromisslose Stimme und Designsprache beibehalten. Wir freuen uns, unsere Reise mit ihm fortzusetzen und seinen fortschrittlichen Ansatz weiter zu integrieren”, kommentierte Kelly Hibler, Vice President of Classics bei Reebok.

Und neue Ideen braucht die Marke, musste sie sich doch bei der letzten Adidas-Hauptversammlung im Mai kritischen Fragen zu ihrer Zukunft stellen. Jetzt bleibt abzuwarten, ob Reebok und Jean-Raymond in größerem Stil auf dem Erfolg ihrer Zusammenarbeit aufbauen können.

Fotos: M&C Saatchi Sport & Entertainment

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN