• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • S/S23 Herrenmode: Vier Trends, die Sie beim Ordern im Auge behalten sollten

S/S23 Herrenmode: Vier Trends, die Sie beim Ordern im Auge behalten sollten

Von Jayne Mountford

29. Juni 2022

Mode

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Gucci/Louis Vuitton/Dior Homme

Die Mailänder Messe Pitti Immagine Uomo bildet den traditionellen Auftakt für die europäische Herrenmode-Ordersaison. Darauf folgten die Mailänder Herrenmodeschauen und die Pariser Herrenmodewoche. Im Folgenden stellen wir vier Trends vor, Sie für den Einkauf im Auge behalten sollten.

Sport trifft Straße

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Dior Homme Resort 23

Die neuesten Kollektionen der Herrenmode für Resort 23 griffen den in den 1990er Jahren populären Look auf, der Sport- und Streetwear kombiniert. Bei Dior Homme präsentierte Kim Jones eine ‚California Couture Collection‘, die unter anderem ein Stricktop mit Chevron-Streifen und eine Cordhose beinhaltete, zu der Skater-Sneakers und Schlüsselkette getragen wurden, wie ihn die ‚Street Kids‘ aus Orange County in den 90er Jahren trugen.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Dsquared2 Resort 23

‚Dark Goth Surfers‘ war der Titel der Resort 23-Kollektion von Dsquared2. Die Caten-Zwillinge zeigten eine Mischung aus Looks, die ebenfalls von der Surf-, Skate- und Straßenkultur beeinflusst war.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Louis Vuitton Resort 23

Bei Louis Vuitton lebte das Vermächtnis von Virgil Abloh in der Resort 23-Kollektion für Männer weiter. Vom ersten Look, einem kurzärmeligen Hemd über einem Cartoon-T-Shirt mit passender Hose, dazu ein Buckethat und Skater-Sneakers, war Ablohs charakteristischer Streetwear-Stil offensichtlich. Dieser Trend dürfte sich in der Herrenmode für SS23 klar durchsetzen.

Herbstfarben im Sommer

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Dior Homme Report 23

Für SS23 liegen neben den unvermeidlichen hellen und pastellfarbenen Tönen vor allem Brauntöne, gemischt mit Kontrastfarben, im Trend. Ein aktuelles Beispiel von den Resort 23-Shows war eine dunklere Farbpalette bei Dior Homme. Kim Jones wich von seiner 'So-Cal cool' Pastellpalette ab und zeigte ein lässiges T-Shirt mit dem kultigen Dior-Zeitungsdruck und Hosen in Creme- und Brauntönen, dazu fuchsiafarbene Sneakers und eine ‚Sockenmütze‘ in grauem und rosafarbenem Ombré, die mit Pailletten besetzt war.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Gucci Resort 23

Bei Gucci wurde eine braune, hochtaillierte Hose mit einem Chiffonhemd mit roter Paillettenblumenstickerei gezeigt. Die Accessoires bestanden aus einer roten Sonnenbrille und zweifarbigen Schuhen mit einer farblich abgesetzten Spitze.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Moschino Resort 23

Bei Moschino umfasste ein Look von Jeremy Scott einen geometrischen Print für einen Windbreaker und eine passende Tasche in Braun, Weiß, Orange und Gelb. Hellbraune lässige Hosen und gelbe Pantoletten vervollständigten den Look.

Doppelter Denim

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Louis Vuitton FW22

Eine Jeansjacke in Kombination mit einer passenden Jeans war ein beliebtes Outfit der Achtziger/Neunziger Jahre, der den Spitznamen ‚Canadian Tuxedo‘, also ‚Kanadischer Smoking‘ trug. Er bildete auch einen markanten Look während der H/W22-Herrenkollektionen und scheint sich auch in der S/S23-Saison fortzusetzen.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Moschino Resort 23

Für Resort 23 zeigte Jeremy Scott eine Kombo aus Jacke und Jeans für Moschino. Die Kollektion umfasste eine Jacke im Racer-Stil aus hellblauem Denim, die mit Streifen und gesteppten Patches verziert war.

Während seiner ersten Kollektion für Kenzo FW22 hob Nigo das Konzept auf eine ganz neues Level und zeigte einen Look, der von Kopf bis Fuß aus dunklen Denimschichten bestand.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Kenzo FW22

Weiche Anzüge

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Dries Van Noten SS22

Im Gegensatz zu dem präzisen Tailoring der letzten Saisons, tauchten entspannte Anzüge jüngst in mehreren Herrenkollektionen auf. Dries Van Noten setzte für F/S22 auf diesen Look.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Y/Project FW22

Ebenso wie auch Glenn Martens für Y/Project. Für die Resort 23-Kollektion von Dior Homme zeigte Kim Jones zahlreiche lässige Anzüge in einer Vielzahl von weich fallenden Materialien.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Dior Homme Resort 23

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Buyer
MENSWEAR
SS23