• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Sympatex wird auf ISPO 2017 umweltfreundliche Textilien vorstellen

Sympatex wird auf ISPO 2017 umweltfreundliche Textilien vorstellen

Von Simone Preuss

Wird geladen...

Mode

Unter dem Motto „100% Sympathy Inside“ fällt beim Textilhersteller Sympatex zur ISPO 2017, die vom 5. bis 8. Februar stattfindet, der Startschuss für eine ganzheitliche Laminats-Clusterung nach ökologischen Gesichtspunkten. Dies bedeutet, dass der Portfolio der Marke in fünf dedizierten Laminats-Kategorien angeboten wird, die von „10% Sympathy Inside“ mit dem noch geringsten Maß an Nachhaltigkeit bis hin zu „100% Sympathy Inside“ reichen, für die beste ökologische Kategorie, die alle Voraussetzungen für einen nachhaltig geschlossenen Bekleidungskreislauf erfüllt.

„Kompromisslose Transparenz ist der Schlüssel, um dem Endkunden die Möglichkeit zu geben, im Laden mündige Kaufentscheidungen zu treffen“, erklärte Rüdiger Fox, Geschäftsführer von Sympatex Technologies, in einer Pressemitteilung. „Indem wir zukünftig nicht nur die hohe Funktionsfähigkeit von Outdoor-Bekleidung in den Vordergrund stellen, sondern gleichzeitig das ökologische Preisschild zeigen, mit dem durch den Kauf die nächste Generation belastet wird, können wir erreichen, dass die Branche das nachhaltig schützt, was sie am meisten schätzt: die intakte Natur.“

Sympatex-Anbieter können sich vom Funktionsspezialisten zukünftig auch ohne Mehrkosten die entsprechende Öko-Kategorie via Label auf ihrer Bekleidung kennzeichnen lassen und so die detaillierten Informationen über die Nachhaltigkeitskriterien via QR-Code direkt im Laden für die Kunden auf dem Smartphone zugänglich machen.

Wie das Unternehmen erst im Dezember 2016 verlauten ließ, ist die Sympatex-Membran selbst bereits klimaneutral, da sie sämtliche Nachhaltigkeitsaspekte optimal erfüllt. In Zukunft wird die Bewertung jedoch das gesamte Funktionstextil umfassen, wobei die Kriterien vom nachhaltigen Rohstoff-, Energie- und Wassereinsatz über die Vermeidung von schädlichen Klimagasen bis hin zur Verbannung von chemischen Giftstoffen reichen und auch die Möglichkeiten des werthaltigen Materialrecyclings mit einschließen.

Neben der Vermeidung von Giftstoffen und der Recyclingfähigkeit ist eine der Prioritäten, jegliche CO2-Emissionen zu vermeiden. Sympatex wird seine Kunden künftig deshalb darin unterstützen, auf vollständig klimaneutrale Bekleidung umzustellen: Mithilfe des Sympatex Öko-Kalkulators kann exakt die CO2-Emission jedes einzelnen Laufmeters Textil als Teil des ökologischen Fußabdruckes ermittelt und über die Unterstützung von Klimaschutzprojekten vollständig kompensiert werden. Dabei berücksichtigt Sympatex die gesamte Prozesskette von der Rohstoffgewinnung bis zur Anlieferung bei den Kunden, die dafür ein Zertifikat erhalten, welches sie per QR-Code auf das Label des Fertigprodukts anbringen können, um ihren Kunden Transparenz zu bieten.

Sympatex wird die ökologischen Alternativen auf der ISPO 2017 in Halle A1, Stand 418 vom 5. bis 8. Februar präsentieren.

Foto: Sympatex
ispo 2017
Sympatex
sympatex membran
Scroll down to read more