• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Tchibo startet mit nachhaltigem Modelabel Nah/Studio

Tchibo startet mit nachhaltigem Modelabel Nah/Studio

Von Regina Henkel

4. Feb. 2022

Mode

Foto: Tchibo / Nah/Studio

Der Hamburger Kaffee-Spezialist und Multichannelanbieter Tchibo hat ein eigenes Modelabel für Frauen namens Nah/Studio ins Leben gerufen. Es ist ab sofort über die Website von Tchibo erhältlich.

Tchibo startet Damenlinie

Die neue Frauenlinie, die sich auf der Tchibo-Website selbst als „kleiner Satellit im Tchibo-Kosmos mit großen Ambitionen“ bezeichnet, will nachhaltige Bekleidung anbieten, wobei der Fokus auf den verwendeten Materialien liegt. Zum Einsatz kommen nachwachsende und recycelte Rohstoffe.

Teile der Kollektion bestehen aus Baumwolle in Conversion, das bedeutet, dass Baumwolle verwendet wird, die bereits nach den gleichen Anforderungen wie ökologische Baumwolle angebaut wird, sich aber noch in der Umstellungsphase von konventioneller auf ökologische Baumwolle befindet.

Bei den Fasern tierischen Ursprungs, hier Kaschmir und Merinowolle, setzt Tchibo auf Kaschmirwolle - zertifiziert nach dem The Good Cashmere Standard. Merinowolle ist nach dem Responsible Wool Standard (RWS) zertifiziert. Zudem kommen auch recyceltes Kaschmir und recycelte Merinowolle zum Einsatz, zum Teil mit Zertifikaten vom Global Recycled Standard (GRS) sowie dem Recycled Claim Standard (RCS).

Auch Zellulosefasern, beispielsweise Tencel, werden in der Kollektion verwendet. Auf erdölbasierte synthetische Fasern wird hingegen weitgehend verzichtet und wo möglich auf Rezyklate ausgewichen.

Um die biologische Abbaubarkeit der Kleidung zu gewährleisten, ist die Kollektion laut Website „frei von Chemikalien“ und „ohne Fasern auf Erdölbasis“ und wird „nur mit biologisch abbaubaren Farbstoffen hergestellt“.

Das aktuelle Sortiment kostet zwischen 24,99 Euro für T-Shirts und 219 Euro für einen Mantel aus recycelter Wolle. Außerdem gibt es verschieden Taschen zwischen 14,99 Euro und 19,99 Euro.

Nachhaltigkeit
Nah/Studio
Tchibo