Textilbündnis: Otto übernimmt das Steuer

Das Versandhandelsunternehmen Otto ist gemeinsam mit den Unternehmen Textilkontor Walter Seidensticker und den Verbänden HDE und Textil + Mode in den Steuerungskreis des Bündnisses für nachhaltige Textilien gewählt worden, um dort zunächst für ein Jahr die Interessen der Wirtschaft zu vertreten.

„Wir nehmen das Mandat gerne an und freuen uns über das dadurch ausgedrückte Vertrauen“, so Andreas Streubig, Bereichsleiter Corporate Responsibility der Otto Group. „Mit der Wahl des neuen Steuerungskreises stellt das Textilbündnis die Weichen für die Zukunft der Initiative. Gemeinsam mit allen Mitgliedern wollen wir die strategische Steuerung und Weiterentwicklung dieses Bündnisses vorantreiben.“

Otto habe die Idee eines Textilbündnisses von Anfang an unterstützt und eine aktive Rolle bei den Verhandlungen zum Beitritt eingenommen, so Streubig weiter. Ziel des Bündnisses für nachhaltige Textilien ist die kontinuierliche Verbesserung der sozialen und ökologischen Standards entlang der globalen, textilen Wertschöpfungskette.

Foto: Otto Group

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN