The North Face erweitert Recycling-Initiative

Durch seine "Clothes the Loop" Recycling-Initiative hofft die US-Outdoormarke The North Face im Jahr 2015 mehr als 45.000 Kilogramm Bekleidung und Schuhe in ihren Verkaufsstellen und Geschäften in den USA zu recyceln.

Dabei geht es nicht nur um Bekleidung und Schuhe von The North Face, sondern das Unternehmen fordert Verbraucher dazu auf, unerwünschte Artikel jeder Marke zu recyceln, in welchem Zustand sie auch sind. Die Erweiterung der Initiative wird gleichzeitig in den Geschäften und über die sozialen Medien durchgeführt. Clothes the Loop will den Verwendungszyklus der gespendeten Kleidung und Schuhe erweitern, indem sie durch die Initiative entweder wiederverwendet oder in Grundmaterialien für neue Produkte verwandelt werden.

The North Face erweitert Recycling-Initiative

32 Kilogramm Textilabfälle pro Person landen im Müll

Die Initiative startete im Februar 2013 mit nur zehn North Face-Geschäften, wurde jetzt aber auf alle 83 US-Filialen erweitert. Angetrieben wird die Notwendigkeit von Clothes the Loop durch die Tatsache, dass US-Amerikaner jedes Jahr rund 10,9 Milliarden Kilogramm Textilabfälle in den Müll schmeißen, die dann auf den Deponien landen. Dies entspricht fast 32 Kilogramm Textilien pro Person oder fast 5 Prozent des Deponievolumens.

"Wir verpflichten uns, verantwortliche Produkte zu schaffen - und zwar dadurch, wie wir sie entwickeln, und auch dadurch, wie lange sie halten", erklärte Adam Mott, Direktor für Nachhaltigkeit bei The North Face. "Wir haben 'Clothes the Loop' erweitert, um dabei zu helfen, gebrauchter Kleidung und Schuhen, die sonst vielleicht auf dem Müll landen, neues Leben einzuhauchen. Wir hoffen, dass sich die Leute durch diese Kampagne Gedanken über den gesamten Lebenszyklus der Produkte machen, die sie kaufen, und welche einfachen Schritte sie zum Schutz unserer Umwelt unternehmen können."

The North Face erweitert Recycling-Initiative

Durch Clothes the Loop blieben bereits fast 6.600 Kilogramm Bekleidung und Schuhen die Mülldeponie erspart.

Mott fügte hinzu: "Wir haben mit diesem Programm bis jetzt fantastische Ergebnisse erzielt und Hunderte von Kundenanfragen erhalten, es zu erweitern. Wir sind von dieser Dynamik begeistert und werden weiterhin das effektive Recycling von Bekleidung und Schuhen für einen verantwortungsbewussteren Konsum angehen."

Um der Kampagne mehr Publicity zu bescheren, feiert The North Face den heutigen Tag der Erde nicht nur am 22. April, sondern weitet ihn bis zum 26. April aus. Konkret heißt dies, dass das Unternehmen für jeden Kunden, der gebrauchte Kleidung in einem der Clothes the Loop-Behälter deponiert, eine Spende von 5 US-Dollar an die Conservation Alliance machen wird, einem Verband von Outdoor-Unternehmen, die sich für den Erhalt von Umwelt und Natur einsetzen.

Fotos: The North Face und I:CO
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN