Tommy Hilfiger will mit Tommy Jeans zurück in die Zukunft

Das Modeunternehmen Tommy Hilfiger sieht in seiner Tradition einen Trumpf für die Zukunft. Um das zu verdeutlichen, unterzieht es seine Zweitlinie einem Rebranding: Die Marke Hilfiger Denim wird künftig Tommy Jeans heißen.

„Denim war immer ein fester Bestandteil unseres klassischen, auf amerikanischer Coolness beruhenden Stils“, erklärte Gründer Tommy Hilfiger, „Tommy Jeans feiert die Produkte, die unsere Marke auf die Mode-Landkarte gebracht und sie cool gemacht haben.“ Mit der Rückkehr zu seinem ursprünglichen Jeans-Label will das Unternehmen vor allem seine traditionellen Verbindungen zur Pop-Kultur stärker in den Vordergrund rücken – und damit einen jüngeren Kundenkreis ansprechen. „Die Umbenennung spiegelt unser Ziel, das Wachstum zu beschleunigen und größere Nachfrage bei jungen Millenials und Angehörigen der Generation Z zu schaffen“, erläuterte Avery Baker, Chief Brand Officer bei Tommy Hilfiger.

Die Marke Tommy Jeans hatte das Unternehmen zuletzt nur für exklusive Kapselkollektionen verwendet, die mit Retro-Motiven an Entwürfe der 1990er Jahre anknüpften. Diese Klassiker hatten Tommy Hilfiger seinerzeit vor allem in der Hip-Hop-Szene erstaunliche Popularität beschert. Solche Kleinkollektionen sind auch weiterhin geplant, die modische Strahlkraft des Labels soll künftig aber auf die gesamte Denim-Sparte übertragen werden. Erstmals wird die Umbenennung bei der kommenden Pre-Spring-Kollektion zum Tragen kommen. Die werde typische Entwürfe aus den Archiven des Marke mit einer „modernen, jugendlichen Energie“ verbinden, verkündete das Unternehmen.

Foto:Tommy Hilfiger Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN