(Un)corporate Uniforms –  Slam Jam bringt eigene Kollektion heraus

Der italienische Multibrandstore Slam Jam bringt unter dem Namen “(Un)corporate Uniforms” die erste eigene Bekleidungslinie heraus.

(Un)corporate Uniforms sei ein fortlaufendes Forschungsprojekt, das helfen soll, das Konzept der Uniform zu verstehen und zu definieren, teilte Slam Jam am Donnerstag mit. Für die eigene Marke lanciert das Unternehmen nicht nur einen eigenen Namen, sondern eine ganz eigene Corporate Identity.

Das Logo von (Un)corporate Uniforms ist ein umgedrehtes A in einem gestrichelten Kreis. Dahinter verbirgt sich folgendes: Die mathematische Bedeutung “für alle” erhalte einen Umfang, der sich dank der Einflüsse und Energien, die von außen kommen, ständig weiterentwickelt und dabei eine rebellische und selektive Haltung beibehält, so die Mitteilung. Dabei bezieht sich die Marke auf die stetige Weiterentwicklung, die durch Forschung und Kollaborationen vorangetrieben wird.

Die Unisex-Kollektion stellt “einen einheitlichen Prototyp dar” und beinhaltet drei Kleidungsstücke: Zwei Oberteile – Anorak und Overshirt – und eine Hose, in den militärischen Farben Schwarz und Khaki. Auch in der Ausstattung der Kleidungsstücke zeigt sich die Anlehnung an die Uniform: Viele Taschen, Reißverschlüsse und Druckknöpfe sowie Klettbündchen.

Der erste Drop der Kollektion soll bereits am 22. Dezember auf uniforms.slamjam.com kommen.

Fotos: Slam Jam

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN