Das angesagte US-Label Charlotte Ronson eröffnet dieses Jahr erstmals die Berliner Modewoche. Bei den Laufstegschauen am Brandenburger Tor (19.-22. Januar) stellt die 37-jährige Designerin aus New York ihre neuen High-End-Modelle für Damen vor. Zu ihren Kundinnen zählen Kate Moss und Rihanna.

Die Veranstalter der Fashion Week veröffentlichten am Freitag den endgültigen Schauenplan. Insgesamt sind mehr als 50 internationale und junge, aufstrebende deutsche Labels vertreten, darunter Kaviar Gauche, Augustin Teboul, Kilian Kerner und Bobby Kolade. Die großen Marken Boss und Escada bleiben dem viertägigen Fashion-Event erneut fern.

Neben dem Hauptprogramm am Brandenburger Tor gibt es mehrere Einzelmessen und zahlreiche Showrooms. Die bisherige Bread & Butter, die größte Handelsmesse für Alltagsmode, hatte Ende vergangenen Jahres Insolvenz anmelden müssen. Die Verantwortlichen hoffen jedoch, mit einem alternativen Konzept an den Start gehen zu können.(dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN