Wäschemarke Aerie wirbt mit Frauen, die Behinderungen trotzen

Das Wäsche- und Bademodekonzept Aerie der US-Bekleidungsmarke American Eagle Outfitters kündigte bereits im Jahr 2014 an, keine retuschierten Fotos für seine Werbekampagnen verwenden zu wollen und zeigte deshalb als Teil von Aerie Real richtige Frauen in verschiedenen Größen und Hautfarben so wie sie sind, samt Dehnungsstreifen, Fältchen, Zahnlücken, Sommersprossen und Pigmentstörungen. Jetzt ist das Label einen Schritt weitergegangen und stellt in seiner neuesten Aerie Real-Kampagne „Aerie Bras Make You Feel Real Good“ Frauen heraus, die sich samt ihrer Behinderung akzeptieren und ein aktives Leben führen.

Etwa Abby Sams, die im Rollstuhl sitzt, oder Models mit Kolostomiebeutel, Hörgeräten, oder Krücken. Auch eine Frau mit Down-Syndrom, eine mit Vitiligo und eine Krebs-Überlebende sind dabei. Wie gewohnt sind alle Fotos unretuschiert und geben die Frauen so wieder, wie sie sind.

Wäschemarke Aerie wirbt mit Frauen, die Behinderungen trotzen

Aerie setzt auf Inklusivität und ein positives Körpergefühl

„Als Marke ist Aerie führend darin gewesen, Frauen zu stärken und seit der Einführung von #AerieREAL 2014 Inklusivität und ein positives Körpergefühl zu feiern“, kommentierte die weltweite Aerie-Markenpräsidentin Jennifer Foyle. „Unsere neuesten BH-Models sind Teil der anhaltenden Verpflichtung der Marke, wirkliche, authentische und unretuschierte Frauen zu zeigen, die im Zentrum dessen stehen, was wir tun.“

Aerie hat sich mit seiner Inklusivität und frauenfreundlichen Kampagnen viel Lob eingebracht und Model und Aktivistin Ikra Lawrence zum Aushängeschild der Marke gemacht. Auch die Werbung von Mutterunternehmen American Eagle verwendet unretuschierte Fotos von Frauen mit Narben, Dehnungsstreifen und Insulinpumpen. Wirtschaftlich zahlt es sich aus, steigen doch die Umsätze des Unternehmens stetig.

„Ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass ich dies getan habe. Stolz darauf, ein Teil davon zu sein. Stolz darauf, ein Model zu sein, das eine Gemeinschaft behinderter und chronisch kranker Menschen repräsentiert. Stolz darauf, mich in meiner eigenen Haut wohl zu fühlen“, begeisterte sich Sams auf Instagram. „Ein Model im Rollstuhl für eine großes Unternehmen zu sein, ist eine große Sache und ich möchte transparent dabei sein. Selbstvertrauen ist schwer zu erwerben und schwerer zu meistern.“

Wäschemarke Aerie wirbt mit Frauen, die Behinderungen trotzen

Fans des Labels können auch selbst aktiv werden: Zum Launch von Aeries neuer Bademoden-Kollektion „Happy Swim“ rief das Label etwa vor einer Weile Frauen dazu auf, ihr persönliches unretuschiertes Bademoden-Foto mit dem Hashtag #AerieREAL auf Instagram zu posten. Für jedes Bild spendete Aerie einen US-Dollar an die Non-Profit Organisation NEDA, die junge Frauen bei der Bekämpfung und Vorbeugung von Essstörungen unterstützt und ihnen ein positives Körpergefühl vermittelt.

Die neuesten Werbefotos sind Teil der #AerieREAL-Bewegung des Unternehmens in den sozialen Medien, um ein positives Körpergefühl zu fördern.

Fotos: Aerie
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN