Die Frage nach dem richtigen Preis treibt Händler, ja jede handelnde Branche seit jeher an. Wie setzt sich ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis zusammen? Das Marktforschungsinstitut Edited hat sich genauer angesehen, welche Produkte und Produktkategorien zum vollen Preis am häufigsten gekauft wurden, um herauszufinden, was für amerikanische und britische Konsumenten der goldene Preis-Schnitt ist.

Die Ergebnisse sind anschaulich und interessant: So zeigte sich, dass die amerikanischen Kunden, obwohl sie für ihre Rabattschlachten bekannt sind, in Sachen Sparsamkeit hinter den britischen Verbrauchern zurückbleiben. Sie gaben für Joga-Hosen, Trench Coats, Skinny Jeans und Midi-Kleider weniger aus als ihre amerikanischen Pendants.

Die Bilddigramme zeigen anschaulich, wie viel die Kunden in welchem Segment jeweils für Produkte auszugeben bereit sind. Überraschend daran: Frauen wollen im Luxussegment nicht mehr für ihre Joga-Hose oder ihre Skinny Jeans bezahlen, als im Premium-Segment. Im Gegenteil, sie zahlen dort sogar weniger, was auch daran liegen mag, dass es kaum Anbieter dieser Produkte im Luxus gibt, oder der Auslöser dieses Phänomens sein dürfte. Bei Luxusprodukten wie Trench Coats oder weißen Blusen jedoch geht die Bereitschaft, Geld auszugeben dann allerdings doch wieder auseinander.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN