• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Was von der London Fashion Week Herbst/Winter 2022 zu erwarten ist

Was von der London Fashion Week Herbst/Winter 2022 zu erwarten ist

Von Danielle Wightman-Stone

17. Feb. 2022

Mode

Bild: British Fashion Council/London Fashion Week

Der Monat der Modewochen ist in vollem Gange, und diesen Freitag geht es von New York nach London. Der British Fashion Council hat bestätigt, dass die Londoner Modewoche (LFW) Herbst/Winter 2022 86 physische Aktivitäten umfassen wird.

Die fünftägige Veranstaltung bietet eine Mischung aus aufstrebenden Designer:innen vom Inkubator Fashion East bis zu Conner Ives sowie internationale Luxusmarken wie Erdem, Roksanda und Rejina Pyo und die Rückkehr von LFW-Favoriten wie Eudon Choi, Richard Quinn, Molly Goddard, Bora Aksu und Simone Rocha. Allerdings fehlen in dieser Saison große Namen wie Burberry, Victoria Beckham und Mulberry.

Außerdem stehen eine Reihe neuer Namen auf dem offiziellen Programm, darunter Banshee of Savile Row, Johan Ku, Kwk by Kay Kwok, Mainline:RUS/Fr.CA/DE, ein von Alexandra Vincent, Karl Felix und Zarina Bekerova gegründetes Londoner Kollektiv, OqLiq, Poster Girl, Seokwoon Yoon, Sohuman und U.Mi-1.

London setzt weiterhin auf aufstrebende Designer:innen

Die LFW war schon immer bekannt dafür, aufstrebende Designer:innen zu unterstützen und zu fördern, und das ist auch in dieser Saison nicht anders. Zu den Höhepunkten gehören Conner Ives, der in seiner Kollektion Restbestände und Vintage-Materialien verwendet, die Gewinnerin des LVMH-Preises 2021, Nensi Dojaka, und Matty Bovan, der letztes Jahr den International Woolmark Prize gewann und für seine außergewöhnlichen Strickwaren bekannt wurde.

Weitere aufstrebende Namen, die im Rahmen von NewGen an der LFW teilnehmen, sind Eftychia, Helen Kirkum, Per Götesson, Roker, Supriya Lee und Yuhan Wang.

Menswear-Designer:innen, auf die man achten sollte

In den letzten Jahren hat die Herrenmode in London ein Revival erlebt, und auf dem HW22-Programm stehen fünf Designer:innen, auf die man achten sollte: Saul Nash, Labrum London, S.S. Daley, Robyn Lynch und Stefan Cooke, die alle ihre HW22-Kollektionen im NewGen Showroom im Old Selfridges Hotel zeigen.

Zu den weiteren Designer:innen, die Herrenmode präsentieren werden, gehören Edward Crutchley, Mark Fast, Nicholas Daley, Richard Quinn, Ahluwalia, Ingrid Kraftchenko, Erdem, Feng Chen Wang, Feben und Bethany Williams.

DiscoveryLab wird 15 Designer:innen digital vorstellen

Auch in diesem Jahr wird die London Fashion Week eine digital-physische Hybrid-Veranstaltung sein. Das DiscoveryLab des BFC unterstützt aufstrebende Designer:innen, die die Kriterien des Hauptprogramms noch nicht erfüllen, online. In dieser Saison nehmen 15 Designer:innen am digitalen DiscoveryLab teil, darunter 6 Damen-, 4 Herren-, 3 Herren- und Damenmode- sowie 2 Accessoire-Marken. Zu den bestätigten Designer:innenn gehören Abigail Ajobi, Anciela, Christophe Ritter Studio, Djokic, Dreaming Eli by Elisa, Ester Kubisz, Ex-A-Studio, Florentina Leitner, J E Cai, Margn, Saskia, Sól Hansdóttir, Strongthe, VeniceW und Westernaffair.

Roksanda wird exklusives NFT einführen

Roksanda arbeitet mit dem offiziellen Sponsor der Londoner Modewoche, Clearpay, zusammen, um „Digitalisierung, Zugänglichkeit und Innovation für Modefans überall“ zu ermöglichen. Die Designerin wird einen Demi-Couture-Look aus ihrer HW22-Kollektion in Form eines exklusiven NFT zum Leben erwecken, das vom Institute of Digital Fashion entwickelt wurde, dem ersten seiner Art, das Verbraucher:innen über das Web 3.0 Zugang zu Haute Fashion ermöglicht.

Die NFTs werden auf roksanda.com zum Kauf angeboten und können in vier zinslosen Raten über Clearpay bezahlt werden. Der physische Final-Look wird bei Roksandas LFW-Präsentation am Montag, dem 21. Februar, auf dem Laufsteg debütieren.

On|Off feiert 20. Jahr

Das Talentförderungsprogramm On|Off, das bereits Designer wie Gareth Pugh, Christopher Raeburn, JW Anderson und Robert Wun unterstützt hat, feiert sein 20-jähriges Bestehen mit einer Rückkehr zur London Fashion Week. On|Off stellt den jungen Designer Jack Irving vor, der seine Kleiderkollektion sowohl digital über das Metaverse als auch physisch mit einer Laufstegshow am Freitag, dem 18. Februar, präsentieren wird.

Irving, der als Bühnen- und Kostümbildner begann, hat prominente Fans wie Lady Gaga und Paris Hilton gewonnen und wurde von der HiFi-Lautsprechermarke Rubyoung beauftragt, ein einzigartiges Design zu entwerfen, das im Herbst in den Verkaufsräumen von Selfridges zu sehen sein wird. Eine Reihe von NFTs wird die interaktive Kunst, den Sound und die Technik von Jack Irving x On|Off x Rubyoung begleiten und während und nach der Show veröffentlicht werden.

London Fashion Week findet vom 18. bis 22. Februar statt.

Dieser übersetzte Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk.

AW22
BRITISH FASHION COUNCIL
LFW
LONDON FASHION WEEK