• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Wie Alber Elbaz mit Farfetch und Net-a-Porter seine Rückkehr plant

Mode

Wie Alber Elbaz mit Farfetch und Net-a-Porter seine Rückkehr plant

Von Danielle Wightman-Stone

19. Jan. 2021

Modedesigner Alber Elbaz stellt seine Entwürfe für AZ Factory in einem Film bei der Pariser Haute-Couture-Modewoche am 26. Januar vor. Danach sollen digitale, interaktive Erlebnisse auf der eigenen Webseite und denen der exklusiven Vertriebspartner Farfetch und Net-a-Porter seine Rückkehr in die Modewelt begleiten.

Anstatt einer klassischen Kollektionspräsentation auf dem Laufsteg, hat sich Elbaz für einen Film entschieden, um seine neue Marke AZ Factory zu präsentieren. Dabei bleibt es nicht, denn das Joint Venture mit dem Luxuskonzern Richemont plant noch zwei weitere digitale Erlebnisse mit seinen Geschäftspartnern, Farfetch und Net-a-Porter, um die Geschichte der Marke zum Leben zu erwecken.

Die AZ Factory World Tour verspricht ein immersives, virtuelles Erlebnis, das direkt nach dem Start von AZ Factory am 26. Januar auf der eigenen Webseite, Farfetch.com und Net-a-porter.com live gehen wird. Das Projekt wurde als Alternative zum ursprünglichen Launch-Event entwickelt, zu dem auch ein Pop-up-Truck auf der Avenue Montaigne in Paris gehört hätte. Am 27. Januar wird es dann eine Live-Talkshow mit Alber Elbaz und Freunden geben. Sie wird live aus Paris auf die verschiedenen Webseiten und Social-Media-Kanäle gestreamt.

„Es ist ein produkt- und kommunikationsorientiertes Projekt, und ich könnte nicht aufgeregter sein, es auf eine fabelhafte, unterhaltungsorientierte Weise mit zwei der führenden Unternehmen der digitalen Luxuswelt, Farfetch und Net-a-Porter, in die Welt zu bringen”, sagte der ehemalige Kreativchef des französischen Modehauses Lavin in einer Mitteilung.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Image: Christophe Archambault / AFP