• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Wie Brautdesignerin Karin Rom sich gegen Covid-19 wehrt

Wie Brautdesignerin Karin Rom sich gegen Covid-19 wehrt

EINGESENDETE MELDUNG
Von Sponsor

3. Mai 2021

Mode

Die Hochzeitsbranche hat seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie einen Schlag erlitten. Veranstaltungen wurden verschoben, drastisch reduziert oder komplett verändert, um den sich ständig ändernden Einschränkungen für Versammlungen gerecht zu werden. Für Paare, die sich für eine Hochzeit nach Covid-19 entschieden haben, bedeutet dies auch eine große Herausforderung, denn sie müssen versuchen ihren großen Tag zu planen, trortz eingeschränktem Zugang zu Einzelhändlern, Künstlern und Lieferanten.

Die Hochzeitsbranche hat damit zu kämpfen, sich auf eine sozial distanzierte Welt einzustellen. Ohne einen klaren Weg und eine klare Politik waren Fachleute gezwungen, sich auf ihre eigene Innovationsfähigkeit zu verlassen um Paare zu erreichen, die ihre Hochzeitsträume am Leben erhalten. Die in Amsterdam ansässige Fashion Designerin Karin Rom hat die Sache mit einer eher ungewöhnlichen Herangehensweise in der Brautmodebranche selbst in die Hand genommen: Sie hat ihre gesamte Braut-Couture-Kollektion online veröffentlicht.

Die neue „FLORENTINE“ -Kollektion wurde während der Pandemie entworfen und hergestellt, wobei Rom die Auswirkungen der Sperrung aus erster Hand erlebte. „Normalerweise entwerfe ich eine neue Kollektion in Amsterdam und fliege später nach Tel Aviv, um den Schneiderei-Prozess zu überwachen“, erklärt Rom. „Bei Flugstornierungen und Quarantäne Anforderungen habe ich mich jedoch hauptsächlich auf Videos verlassen.“

Es war bald klar, dass Rom ihre Bräute und ihre Mitarbeiter beschützen musste. Sie stellte ein Team zusammen, um die gesamte „FLORENTINE“ -Kollektion online zu lancieren und von zu Hause aus zu verkaufen. „Ein Couture-Hochzeitskleid ist nichts, was man normalerweise online kaufen würde. Das Anpassen eines Designerkleides ist ein besonderes Ritual, das eine Braut mit ihren Liebsten teilt. Die Pandemie hat dazu geführt, dass jedes dieser Rituale, die wir einst für selbstverständlich hielten, neu bewertet wird “, sagt Rom.

Die Designerin hat damit begonnen, Online-Video-Anpassungen anzubieten, die den zukünftigen Bräuten zeigen, wie sie ihre eigenen Maße messen können, damit das Kleid ihrer Wahl maßgeschneidert und zu ihnen nach Hause geliefert werden kann. „Es ist nicht dasselbe wie ein Musterkleid in der Umkleidekabine anzuprobieren, aber einige der Bräute scheinen sich in ihrer vertrauten Umgebung wohler zu fühlen. Sie spielen ihre Lieblingsmusik und zeigen uns ihre Haustiere über Zoom. Es kann für sie weniger einschüchternd sein, sie haben mehr Kontrolle über die Situation“, reflektiert die Designerin.

Die Kollektion „FLORENTINE“ von Karin Rom greift das Bedürfnis nach Flucht während der Pandemie auf. Die Linie wurde entworfen während die Niederlande gesperrt waren und Rom erinnerte sich an Märchen über Prinzessinnen, die in Burgen eingeschlossen waren. Rom verrät, dass sie von versteckten Gärten und großen Ballsälen inspiriert war und davon träumte, geheime Liebesbriefe in Büchern zu finden. „Es ist lustig, wie viele unserer Vorstellungen von Romantik von Zeiten geprägt waren, in denen ‘soziale Distanz’ zwischen einer Frau und ihrem Verehrer die einzige Option bis zur Heirat war. Soziale Distanz war früher romantisch!“, lacht sie.

About Karin Rom
The Karin Rom Atelier is redefining bridal couture coming out of Amsterdam. Combining timeless pieces and a nouvelle vision, the studio manifests bold and unapologetic ultra-feminine gowns, enticing more and more brides to wear Karin Rom creations.

Lesen Sie mehr über Karin Rom auf der Unternehmensseite: fashionunited.com/companies/karin-rom

Credits:

Fashion design: Karin Rom
Fotografie: Anuanet Studio
Makeup artist: Connie Man
Hair Stylist: Ineke Clijsters
Jewelry: Carat Antwerp
Video: Anna Nasnimala