Wirtschaftsminister genehmigt Teilnahme an CAF

Gute Nachricht für die deutschen Modehersteller: Wie heute bekannt wurde, ist die deutsche Beteiligung an der 15. Ausgabe der Central Asia Fashion (CAF), die vom 16. bis 18. März 2015 in Almaty, Kasachstan stattfindet, gesichert. Die Teilnahme sei vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) genehmigt worden, so die Organisatoren von der Düsseldorfer Igedo Company. Es werde daher erneut einen Gemeinschaftsstand unter dem Titel „Made in Germany“ auf der kasachischen Fashion Trade Show geben.

 

Für Philipp Kronen, Managing Partner der Igedo Company, ist es „sehr erfreulich, dass trotz aller politischen Widrigkeiten in Osteuropa, europäische Labels Präsenz in Almaty zeigen“. Die Bedeutung verlässlicher und zugleich innovativer Konzepte nehme dabei für den Kunden permanent zu. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, diese Verlässlichkeit für unsere Aussteller zu garantieren,“ so Kronen weiter.

Marken wie Auto Jack, Christ Leatherwear, Lerros, Jupiter, Gul, Baronia oder Cassis haben ihre Teilnahme bereits bestätigt. Zudem finden sich auf der Messe hauptsächlich Aussteller aus Italien, Spanien, Frankreich Griechenland und der Türkei.

Foto: Igedo Company

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN