Zara startet Augmented Reality

Was für jedes Kind und jeden Teenager durch Apps wie Instagram und Snapchat selbstverständlich ist, hält jetzt endlich auch im Einzelhandel Einzug: Augmented Reality. Nach LVMH, Asos, Topshop, Uniqlo und JD.com bietet die spanische Modemarke Zara ab morgen für die Zara Studio Collection ebenfalls unter #zaraar diese Möglichkeit an.

Laut Zara ist die Benutzung denkbar einfach: Einfach die Zara AR App im App Store, auf Google Play oder per Link in der Zara App herunterladen. Dann die Kamera aus der App auf ein Schaufenster, Display oder eine Box aus dem Online-Shop richten und das Icon für Augmented Reality suchen.

Zara startet Augmented Reality

Durch die App werden dann die Kleidungsstücke, an denen man interessiert ist, auf die Models projiziert, ohne dass man sie selbst anprobieren muss. Dann kann man die gewünschten Artikel direkt vom Smartphone aus kaufen und sie im Laden abholen oder zu sich nach Hause schicken lassen.

Interessierte Kunden können durch Klicken auf die Option “Look kaufen” den Look der Models kaufen, die durch die Anwendung zum Leben erweckt werden. Außerdem können Benutzer über diese App Fotos und Videos machen und sie in den sozialen Netzwerken teilen.

Fotos: Zara Website