Zeitleiste: Puig — ein Name, den man sich merken sollte

Das spanische Modehaus Puig ist vielleicht nicht vielen ein Begriff, aber mit seinen Anteilen an Carolina Herrera, Jean Paul Gaultier, Nina Ricci und Paco Rabanne ist es eine feste Größe in der Mode- und Parfümwelt. Erst in diesem Jahr übernahm es Mehrheitsanteile am Modehaus Dries van Noten. FashionUnited zeichnet in einem Zeitstrahl die Geschichte des Hauses nach.

Puig ist sowohl in der Mode- als auch in der Schönheitsindustrie tätig und besitzt neben den Anteilen an den bereits genannten Marken auch eine Reihe von Lizenzen für Schönheitsprodukte unter Namen wie Prada, Valentino, Christian Louboutin und Comme des Garçons. Der neueste Streich ist die Ernennung des Designerduos Botter zur kreativen Leitung des Modehauses Nina Ricci. Ein genialer Coup? Es wird sich zeigen.

In der Zeitleiste unten können Sie mehr über die Geschichte von Puig erfahren. Klicken Sie auf die Pfeile, um zu navigieren.

Dieser Artikel entstand mithilfe von Majorie van Elven.

Bild: Carolina Herrera Website

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN