Amazon: Dave Clark ersetzt Topmanager Jack Wilke

Der E-Commerce-Gigant Amazon muss in Zukunft ohne einen seiner erfahrensten Topmanager auskommen. Am Freitag erklärte Jack Wilke in einer Email an seine Mitarbeiter, dass er im ersten Quartal des kommenden Geschäftsjahres aus dem Unternehmen ausscheiden werde.

Wilke hatte mehr als zwanzig Jahre bei Amazon verbracht und eine Schlüsselrolle beim Aufstieg des Onlinehändlers gespielt. Seit 2016 bekleidet er den seinerzeit neu geschaffenen Posten des CEO, Worldwide Consumer, und ist damit für das globale Endkundengeschäft des Unternehmens zuständig. Er gilt als einer der wichtigsten Vertrauten von CEO Jeff Bezos. Konkrete Gründe für seinen Abschied nach dem bevorstehenden Weihnachtsgeschäft nannte Wilkes in seiner Nachricht nicht. „Der Zeitpunkt ist einfach gekommen“, schrieb der 53-Jährige.

Einen Nachfolger hat der Konzern bereits gefunden. In seiner Antwort auf Wilkes Mail verkündete Konzernchef Bezos, dass Dave Clark den Posten übernehmen werde. Der 47-Jährige ist als SVP Worldwide Operations seit 2013 unter anderem für die gesamte Logistik, den Vertrieb und den Kundenservice des Onlinehändlers zuständig. In den vergangenen beiden Jahren leitete er zudem das Premium-Programm Amazon Prime, die stationären Stores und das Marketing des Unternehmens. Bezos berief zudem Alicia Boler Davis, John Felton und Dave Treadwell in das sogenannte „S-Team“, den engsten Führungszirkel des Konzerns.

Foto: Amazon

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN