Anna Wintour übernimmt Zusatzrolle bei Condé Nast
_

Anna Wintour hat in ihren beiden Rolle als Chefredakteurin der US-amerikanischen Vogue und US Artistic Director sicher genug zu tun; trotzdem hat sie eine Zusatzrolle angenommen: Sie ist ab sofort auch noch Global Content Advisor. Dies gab das Mutterunternehmen Condé Nast, zu dem auch die Zeitschriften GQ, Glamour und Vanity Fair gehören, am Mittwoch bekannt.

In ihrer Zusatzrolle wird Wintour die internationale Vogue betreuen sowie Führungskräfte bei Condé Nast weltweit in Bezug auf inhaltliche Möglichkeiten beraten. Zudem soll sie „eine Ressource für Chefredakteure und redaktionelle Talente weltweit“ sein, so das Unternehmen in der Pressemitteilung. Irgendwie wird sie auch noch die Zeit finden, weiterhin die Met Gala zu planen, die Tony Awards umzugestalten und an ihren regelmäßig ausgestrahlten „Go Ask Anna!“-Video zu arbeiten.

Wintours Zusatzrolle ist das Ergebnis von Condé Nasts im April ernannten CEO Roger Lynchs Restrukturierung des neuen weltweiten Leadership-Teams seit der Zusammenlegung von Condé Nast und Condé Nast International im letzten Jahr. Außer Wintour wird zu Condé Nasts neuem weltweiten Content-Team auch Oren Katzeff, Präsident von Condé Nast Entertainment, und The New Yorker-Chefredakteur David Remnick gehören.

Das globale Team wurde mit Blick auf mehrere Leitprinzipien entwickelt, darunter die Wahrung der lokalen redaktionellen Stimme und Autorität, eine stärkere Fokussierung auf die Verbraucher, die Vereinheitlichung der Werbe- und Verkaufsfunktionen des Unternehmens, um den lokalen und globalen Bedürfnissen der Kunden Rechnung zu tragen, und die Entwicklung neuer Wege zum Austausch von Fähigkeiten und Best Practices im gesamten Unternehmen, so Condé Nast in der Mitteilung.

„Eine meiner größten Prioritäten war es, unsere Organisationsstruktur so zu definieren, dass wir unsere einzigartigen Wachstumschancen und außergewöhnlichen Inhalte weltweit voll ausschöpfen können“, kommentierte Lynch darin. „Ich bin zuversichtlich, dass unsere neue globale Struktur es uns besser ermöglichen wird, team- und marktübergreifend zusammenzuarbeiten und letztendlich beispiellose Erfahrungen für unsere Verbraucher und Kunden zu schaffen.“

„Wir konzentrieren uns verstärkt auf unsere Bemühungen um den direkten Verbraucherkontakt und werden eine neue Funktion für das Verbrauchermarketing aufbauen, die für die Entwicklung der besten Abo- und Mitgliedschaftsfunktionen und die Wahrung der Authentizität unserer legendären globalen Marken zuständig sein wird“, führte Lynch weiter aus. „Und durch die Umwandlung unserer Vertriebsorganisation in ein einheitliches globales Team wird Condé Nast besser positioniert sein, um die ganzheitlichen Bedürfnisse unserer Kunden auf der ganzen Welt zu erfüllen und es ihnen zu erleichtern, mit uns Geschäfte zu machen.“

Bild: Tiziana Fabi / AFP

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN