Bernard Arnault ist zweitreichster Mensch der Welt, überflügelt Bill Gates

Bernard Arnault bleibt nicht nur weiterhin der reichste Mann der Mode, sondern schaffte es in diesem Jahr auch zur zweitreichsten Person der Welt, direkt hinter Amazon-Gründer und CEO Jeff Bezos. Damit überflügelte der Geschäftsführer und Vorsitzende des Luxuskonzerns LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton SE sogar Microsoft-Gründer Bill Gates, der zum ersten Mal seit 2008 nicht die reichste oder zweitreichste Person der Welt ist.

Laut Forbes’ Millionär-Liste konnte Arnault sein Vermögen seit März 2019, als er noch der viertreichste Mensch der Welt war, von 76 Milliarden US-Dollar (rund 67 Milliarden Euro) auf 103,2 Milliarden US-Dollar (92 Milliarden Euro) steigern, angetrieben von der LVMH-Aktie, die um rekordverdächtige 50 Prozent seit Beginn des Jahres stieg und so Arnaults Vermögen im Juni zum ersten Mal über die 100 Milliarden US-Dollar-Marke brachte.

Mit einem Nettowert von 124 Milliarden US-Dollar (110,5 Milliarden Euro) bleibt Jeff Bezos unangefochten an der Spitze, selbst nach Abzug von Amazon-Aktien, die bald seiner Ex-Frau MacKenzie Bezos gehören werden. Zara-Mitgründer Amancio Ortega, den Arnault erst im letzten Jahr überholte, liegt mit 69,1 Milliarden US-Dollar auf Platz Sechs in der Welt, bleibt aber einer der reichsten Europäer.

Die weltweite Nachfrage nach Luxusartikeln und gerade Luxusmode bleibt jedenfalls weiter ungebrochen und sorgte dafür, dass Arnaults Vermögen allein in den letzten Monaten um 27 Milliarden US-Dollar wuchs. Sollte der Trend anhalten, wäre es nicht unmöglich, dass Arnault sogar zu Bezos aufholt. Aber zunächst hat die Luxusmode Fast Fashion aus dem Feld geschlagen.

Photo: Michael Klimentyev / Sputnik / AFP

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN