Bestätigt: Luciano Benetton übernimmt wieder das Ruder

Kurz und bündig. So kann man die Mitteilung des italienischen Modekonzerns Benetton Group S.r.l. zusammenfassen, die gestern veröffentlich wurde und Gerüchten, die seit Anfang Dezember letzten Jahres kursieren, ein Ende macht: Luciano Benetton, der 82-jährige Gründer der Marke, kehrt zurück und übernimmt als Präsident erneut das Ruder.

Dies gab das Unternehmen nach der gestrigen Vorstandssitzung bekannt. Francesco Gori, der seit Mai 2016 die Rolle des Präsidenten übernommen hatte, hat alle Vollmachten an den Gründer zurückgegeben und eine verwaltende Rolle übernommen. Zudem soll er bald eine weitere Position in einer anderen Gesellschaft der Gruppe übernehmen.

Luciano Benetton selbst hatte im November 2017 verkündet, er werde in das Unternehmen zurückkehren, um die verlustbringenden Entwicklungen aufzuhalten und wieder Gewinne einzufahren. Zu diesem Zeitpunkt hatte Benetton dies jedoch nicht bestätigt.

“Im Jahr 2008 habe ich das Unternehmen verlassen; damals schrieb es noch 155 Millionen Euro Gewinn. Jetzt übernehme ich es wieder, bei einem Vorjahresverlust von 81 Millionen Euro. Und dieses Jahr dürfte es noch schlimmer werden”, resümierte Benetton in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung La Repubblica im letzten Jahr.

Foto: Paul Katzenberger via Wikipedia
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN