(werbung)
(werbung)
Calvin Klein schließt Partnerschaft mit Andy Warhol Foundation

US-Modemarke Calvin Klein ist eine neue Partnerschaft mit der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts eingangen, die unter dem Zeichen “Glamor, Fashion und Pop” steht. Sie wird dem Unternehmen bis 2020 nie zuvor eingeräumten Zugang zu dem größtenteils unveröffentlichten Lebenswerk des Künstlers einräumen.

Die Partnerschaft kam zustande, nachdem Calvin Kleins Kreativchef Raf Simons Interesse an Warhols Werk ausdrückte, nachdem er dessen Fotografien als Quelle der Inspiration für seine zweite Kollektiion für die Marke verwendete. Calvin Klein wird die Stiftung im Gegenzug finanziell unterstützen, damit diese zeitgenössische Künstler durch Stipendien unterstützen kann.

“Ich bin stolz darauf, dass Calvin Klein durch diese Lizenzvereinbarung mit der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts deren langjähriges Engagement für die Förderung amerikanischer Künstler und deren produktiver Arbeit fortsetzen wird”, kommentierte Calvin Klein-Geschäftsführer Steve Shiffman. “Ich freue mich auf die weltweite Einführung dieser Partnerschaft auf mehreren Ebenen der Erfahrung von Calvin Klein-Kunden.”

Die ersten Auswirkungen der Partnerschaft zeigten sich auf Raf Simons' Frühjahr/Sommer 2018 Modenschau für Calvin Klein in New York, für die er auf eine Auswahl von Andy Warhols Kunstwerken zurückgriff. Die Verbindung des Künstlers zur Modebranche begann bereits früh, als seine Bilder von Schuhen das Interesse von Vogue und Harper’s Bazaar erregten. In den 70er Jahren freundete er sich mit einer Reihe von Modedesignern in New York an, darunter auch Calvin Klein.

“Ich habe erkannt, dass Warhols Genie viel tiefer geht als die fröhlichen Gemälde von Campbell's Soup”, sagte Simons. “Er hat alle Seiten der amerikanischen Erfahrung erfasst, manchmal auch ihre dunkleren Seiten. Warhols Kunst erzählt mehr Wahrheiten über dieses Land als man fast überall sonst finden kann.” Die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts hat sich zwar bereits in der Vergangenheit mit anderen Modehäusern wie Dior und Comme des Garçons zusammengetan, aber die Partnerschaft mit Calvin Klein ist ihre bis jetzt weitreichendste.

Foto: Calvin Klein