Chefwechsel in italienischer Mode-Liga: Massimo Renon wechselt von Marcolin zu Benetton

Massimo Renon verlässt seine Position als Vorstandsvorsitzender des italenischen Brillenherstellers Marcolin und wechselt zum italienischen Modekonzern Benetton.

Mit Wirkung zum 14. April verlässt Renon Marcolin. “Der Vorstand der Marcolin Group dankt Massimo Renon für seinen Einsatz und seine Unterstützung in den letzten drei Jahren, die das Unternehmen auch weiterhin auf eine erfolgreiche Zukunft ausgerichtet haben”, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Seine neue Position als Geschäftsführer der Benetton-Gruppe tritt er bereits im April an. In dieser Rolle will Renon den vom Vorsitzenden Luciano Benetton 2018 eingeleiteten Prozess der Neuausrichtung des Unternehmens umsetzen.

Renon startete seine Karriere beim Sportartikelhändler Giacomelli Sport. Anschließend ging er zum Brillenhersteller Luxottica Group und 2010 zum Sportwagenhersteller Ferrari. Bevor er 2017 zum Geschäftsführer bei Marcolin bestellt wurde, arbeitete er beim italienischen Brillenkonzern Safilo und dann bei der französischen Luxusgruppe Kering. Bei dem Konzern, zu dem unter anderem die Modebrands Gucci und Balenciaga gehören, war Renon an der Gründung und dem Aufbau der Brillenabteilung beteiligt.

Bild: Massimo Renon/Benetton

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN