Christine Ahlers wird neuer CEO von Courrèges

Das französische Modehaus Courrèges hat Christine Ahlers als neue Geschäftsführerin bestimmt. Die deutsche Spitzenkraft, die bereits seit über 17 Jahren in Paris lebt und arbeitet, wird ihre neue Stelle am 12. Februar 2018 antreten.

„Ich freue mich sehr, dem Haus Courrèges beizutreten, dessen Werte Innovation und Kreativität ich teile“, kommentierte Ahlers laut Fashion Network. „Ich hatte die Möglichkeit, am weltweiten Erfolg von zwei großen Marken teilzunehmen. Courrèges hat viel Ehrgeiz und ich werde all meine Begeisterung für Mode und meine Erfahrung in seinen Dienst stellen.“

Ahlers begann ihre Karriere im Vertrieb von Martin Margiela im November 2000 und wechselte nach über fünf Jahren im Februar 2006 zu Acne Studios. Dort war sie mit der Eröffnung des französischen Büros der schwedischen Marke betraut, das für die Märkte Südeuropa, Russland, Osteuropa, Nahost, Asien und Japan zuständig war.

Nach 12 Jahren bei Acne Studios in Paris scheint jetzt Zeit für einen Wechsel zu sein. Courrèges wurde im Jahr 2011 von Jacques Bungert and Frédéric Torloting übernommen und eruiert derzeit die Möglichkeit, entweder an Kering, Artémis oder die Holdinggesellschaft der Familie Pinault, verkauft zu werden. Ersterer hält bereits einen Minderheitsanteil an Courrèges.

Zudem ist das Unternehmen, das 1961 von André und Coqueline Courrèges gegründet wurde, derzeit auf der Suche nach einem neuen Kreativtalent, nachdem das Designduo Sébastien Meyer und Arnaud Vaillant das Unternehmen im letzten Jahr verließ. Laut einer von Bungert und Torloting veröffentlichten Erklärung soll die neue Kreativspitze aber in den „nächsten Wochen“ bekannt gegeben werden. Nach der von Präsident François Le Ménahèze geleiteten Umstrukturierungsphase bedeutet die Ernennung von Ahlers ein „neues Kapitel“ für das Modehaus, so Bungert und Torloting.

Foto: Courrèges Paris Facebook
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN