Simon Whitehouse ist der neue CEO von Eco-Age, der internationalen Agentur für Unternehmen mit einer nachhaltigen Geschäftsstrategie, berichtet das Unternehmen auf Instagram. Zum Portfolio der Agentur gehören Marken wie Diesel, Ugg und Woolmark.

Whitehouse tritt die Nachfolge von Nicola Giuggoli an, der Eco-Age zusammen mit seiner Schwester Livia Firth gegründet hat. Giuggoli rückt in die Position des Vorsitzenden auf.

Whitehouse war zuvor als CEO für JW Anderson tätig und arbeitete davor unter anderem in Führungspositionen bei Diesel und Matthew Williamson. „Simons Erfahrung, aber vor allem seine Menschlichkeit, machen ihn zum besten CEO, den Nicola und ich uns wünschen können”, sagte Firth gegenüber WWD.„Simons tiefes Wissen über die Komplexität eines jeden Unternehmens, die Möglichkeiten, die heute in Bezug auf Technologie bestehen, und auch seine gemeinnützige Arbeit im Bereich der psychischen Gesundheit werden das Unternehmen wirklich in eine neue Ära führen.”

Eco-Age arbeitet nicht nur individuell mit Unternehmen an deren Nachhaltigkeitsentwicklungen, sondern ist auch Mitveranstalter der Green Carpet Fashion Awards, einer jährlichen Preisverleihung für Marken, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet haben. Sowohl etablierte Namen als auch aufstrebende Designer können für den Award in Betracht gezogen werden.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN