Führungswechsel bei Ralph Lauren: Stefan Larsson wird neuer CEO

Eines der bekanntesten US-amerikanischen Modelabels erlebt das Ende einer Ära: Ralph Lauren tritt als CEO des gleichnamigen Unternehmens ab. Er hatte sein Modehaus 1967 gegründet und in den folgenden 48 Jahren geleitet. Aus dem Konzern zurückziehen wird sich der 75-Jährige aber keineswegs: Er bleibt Chief Creative Officer und als Executive Director auch direkter Vorgesetzter seines Nachfolgers als CEO.

Der steht bereits fest: Im November wird Stefan Larsson den Chefsessel bei Ralph Lauren übernehmen. Er kommt von der Bekleidungsfirma Old Navy, einer Tochter des US-Konzerns Gap Inc. Larsson hat die Marke in den vergangenen Jahren als Global President äußerst erfolgreich geleitet. Zuvor hatte er 15 Jahre lang für den schwedischen Textilkonzern Hennes & Mauritz gearbeitet und war dort maßgeblich am Aufstieg des Filialisten zu einem der weltweit führenden Bekleidungsanbieter beteiligt gewesen.

Sein zukünftiger Arbeitgeber stellte den 41 Jahre alten Schweden als „eine der erfolgreichsten Führungspersönlichkeiten in der Modeindustrie“ vor. Seine Erfahrungen sammelte Larsson bislang zwar nur im niedrigpreisigen Fast-Fashion-Segment, er gilt aber nicht zuletzt als Experte für die internationale Expansion von Bekleidungsunternehmen.

Auch COO Jackwyn Nemerov wird im November ihren Posten aufgeben

„Stefan Larsson ist außergewöhnlich talentiert“, lobte Ralph Lauren seinen designierten Nachfolger, „wir stehen uns persönlich nahe und haben eine gemeinsame Vision für die Zukunft des Unternehmens.“ Mit der Berufung seien nun im Konzern „alle Teile an ihrem Platz, um die Voraussetzungen für weiteres Wachstum zu schaffen“. Larsson werde eine „frische, aufregende globale Sichtweise“ mitbringen, so Lauren.

Führungswechsel bei Ralph Lauren: Stefan Larsson wird neuer CEO

Der Wechsel auf dem Chefsessel war am Dienstag nicht die einzige Personalie, die der Konzern zu verkünden hatte. Gleichzeitig gab er bekannt, dass Jackwyn Nemerov ihre Posten als President und Chief Operating Officer aufgeben werde, wenn Larsson im November die Führung übernimmt. Sie wird dem Unternehmen aber als Beraterin erhalten bleiben. Chris Peterson, President of Global Brands, und Valerie Hermann, President of Luxury Collections, sollen ihre Posten behalten. Beide werden künftig an den neuen CEO berichten.

Foto: Ralph Lauren

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN