• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Generationswechsel in der Geschäftsführung von BabyOne

Generationswechsel in der Geschäftsführung von BabyOne

Von Regina Henkel

21. Dez. 2020

Personen

Zum Jahreswechsel steht bei der deutschen Franchise-Fachmarktkette für Baby- und Kleinkinderbedarf, BabyOne, der Generationswechsel an: Das Unternehmerehepaar Gabriele und Wilhelm Weischer werden sich aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen und die Führung des Unternehmens an ihre Kinder Dr. Anna Weber (38) und Dr. Jan Weischer (36) übergeben. Damit wird der seit drei Jahren schrittweise durchgeführte Generationswechsel des familiengeführten Franchiseunternehmens vollzogen.

Gabriele (64) und Wilhelm Weischer (65) haben BabyOne mit Hauptsitz in Münster mit 92 Fachmärkten in Deutschland und einem weiteren Dutzend Filialen in Österreich und in der Schweiz sowie einem Jahresumsatz von rund 235 Millionen Euro (Stand 2019) zu einem der größten Player in der DACH-Region gemacht. 43 Fachmärkte betreibt BabyOne selbst, 61 Standorte werden von insgesamt 26 Franchisenehmern geführt. 2009 startete das Unternehmen einen eigenen Online-Shop zunächst als digitales Schaufenster der Fachmärkte. Seit Ende 2019 sind alle lokalen Handelspartner mit ihrem Sortiment im „Ship-from-Store-Modell“ an den BabyOne Online-Shop angebunden. Das Handelsunternehmen beschäftigt 1.200 Mitarbeiter.

Die Übergabe des Unternehmens an das neue Führungsduo Dr. Anna Weber (38) und Dr. Jan Weischer (36) war mit langfristigem Vorlauf geplant: Bereits seit über drei Jahren sind die beiden Ältesten von vier Geschwisterkindern im familiengeführten Handelsunternehmen aktiv, seit Mitte 2019 gemeinsam mit den Eltern in der Geschäftsführung.

Gabriele und Wilhelm Weischer sind sehr glücklich über den von ihnen initiierten und klar geregelten Generationswechsel im Familienunternehmen. „Es ist richtig, Platz zu machen, wenn die Kinder es können und wollen“, sagt Wilhelm Weischer. Für ihre neue Aufgabe im Beirat hat das Ehepaar ein kleines Büro in der Innenstadt Münster angemietet, das sie bereits seit September bezogen haben. „Wir wollen mit der räumlichen Trennung ein deutliches Zeichen dafür setzen, wer in Zukunft in der Zentrale das Sagen hat“, erklärt Gabriele Weischer.

Foto: BabyOne

BabyOne