• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Guess-Investor will Marciano-Brüder aus dem Vorstand haben

Guess-Investor will Marciano-Brüder aus dem Vorstand haben

Von AFP

9. Feb. 2022

Personen

Bild: Guess

Ein Investor der berühmten Mode-Einzelhandelskette Guess führt derzeit Forderungen an, die Marciano-Brüder – die Mitgründer des Unternehmens – aus dem Unternehmensvorstand abzusetzen. Grund dafür sind sexuelle Anschuldigungen, die gegen Paul Marciano erhoben wurden, berichtete die Nachrichtenplattform The Journal.

Legion Partners Asset Management Llc, ein Anteilseigner von 2,5 Prozent, will, dass das Unternehmen Maßnahmen gegen Paul Marciano und seinen Bruder Maurice Marciano ergreift. Paul Marciano ist außerdem Kreativ-Chef bei Guess.

Die Geschäftsführer von Legion, Chris Kiper und Ted White erklärten, dass es zahlreiche Anschuldigung wegen sexueller Belästigung gegen den ehemaligen Chairmans Paul Marciano gäbe, was die Glaubwürdigkeit des Vorstands in Frage stellt. Maurice Marciano sei für seine offensichtliche Nachlässigkeit sich der Sache anzunehmen ebenfalls zu hinterfragen.

„Legion Partners ist der Ansicht, dass es in der Verantwortung der übrigen Mitglieder des Vorstands liegt endlich Maßnahmen zu ergreifen, Paul Marciano von seiner Rolle abzusetzen und beide Brüder aus dem Vorstand zu entlassen – oder sie zumindest bei der Jahreshauptversammlung 2022 der Anteilseigner:innen nicht wieder zu nominieren”, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Vertreter von Legions fügten hinzu, dass die Investoren „über den Mangel an guten Urteilsvermögens des Vorstands” tief besorgt sind. Dies habe sich in der Entscheidung des Vorstands gezeigt, Paul Marciano weiterhin als Vorstandsmitglied und als Kreativchef des Unternehmens walten zu lassen. „Als Menschen sind wir entsetzt.” Laut des Briefes stellt Paul eine „wiederholte Bedrohung” dar, der „seine Macht und Autorität bei Guess ausgenutzt hat, um junge, weibliche Models zu belästigen, sexuell zu missbrauchen und anderweitig auszunutzen.” Die Zahl der Anschuldigungen beläuft sich auf elf, angefangen im Jahr 2009. Unter den elf Fällen sind vier Frauen, die erst im vergangenen Jahr Anzeige erstattet haben.

Anfang letzten Jahres verklagte ein Model das Unternehmen, weil es Paul Marciano ermöglicht, seine schändlichen Handlungen fortzusetzen. Daraufhin hat sich der Versicherungsanbieter von Guess von Vereinbarungen, die Paul Marcianos Taten betreffen, losgesprochen. (AFP)

Übersetzung und Bearbeitung: Karenita Haalck

GUESS
Legion Partners
Paul Marciano