Der Handelskonzern Metro wird nach dem Ausscheiden von Vorstandschef Olaf Koch zum Jahreswechsel vorläufig eine Doppelspitze bekommen. Der bisherige Finanzvorstand Christian Baier und sein Vorstandskollege Rafael Gasset sollen den Handelskonzern gemeinsam führen, bis ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Koch gefunden wurden, wie der Konzern am Montag mitteilte.

Metro-Aufsichtsratschef Jürgen Steinemann betonte, die beiden Manager vereinten bewährte Finanzexpertise und langjährige operative Großhandelserfahrung. Die Suche nach dem oder der neuen Vorstandsvorsitzenden verlaufe planmäßig. "Wir rechnen damit, im Laufe der kommenden Monate einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin berufen zu können", sagte Steinemann.

Der Führungswechsel beim Düsseldorfer Handelskonzern fällt in eine Zeit großer Unsicherheiten. Die Metro, die einen großen Teil ihrer Umsätze mit Gastronomiebetrieben macht, leidet unter den Corona-Auswirkungen. Gleichzeitig sind die Eigentumsverhältnisse bei dem Konzern in Bewegung geraten. Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky hat sich mittlerweile über 40 Prozent der Metro-Stammaktien gesichert. Welche Pläne er bei dem Großhändler verfolgt, ist aber nach wie vor unbekannt.(DPA)

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN