Hugo Boss verlängert Vertrag von Mark Langer

Der Aufsichtsrat des Modekonzerns Hugo Boss hat auf seiner gestrigen Sitzung beschlossen, den Vertrag mit Vorstandschef Mark Langer um weitere drei Jahre bis zum Dezember 2021 zu verlängern. Dies gab das Unternehmen in einer kurzen Pressemitteilung bekannt.

„Mark Langer hat das Unternehmen wieder auf Wachstumskurs gebracht“, erklärte Aufsichtsratschef Michel Perraudin. „Wir sind fest überzeugt, dass er diesen Kurs konsequent weiterverfolgen und das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft führen wird.“

„Ich freue mich über den Vertrauensbeweis des Aufsichtsrates. Er bestätigt, dass unsere strategische Neuausrichtung bereits Erfolge zeigt und dass wir auf Kurs sind, um Hugo Boss zu einem nachhaltigen und profitablen Wachstum zu führen“, kommentierte Langer.

Langer ist seit 2010 Vorstandsmitglied bei Hugo Boss, zunächst als Finanzchef. Im Mai 2016 wurde er überraschend zum Chef, nachdem Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs das Unternehmen verlassen musste. Grund war ein Gewinneinbruch mit Kurssturz der Aktie.

Zudem hatte Lahrs versucht, die Marke zu repositionieren und ins Luxussegment einzudringen. Diesen Plan gab Langer auf. In seiner Neuausrichtung sorgte er dafür, dass die Kosten gesenkt und 15 unprofitable Filialen geschlossen wurden. Der Umsatz reflektierte die Bemühungen mit positivem Wachstum.

Am heutigen Donnerstag wird Hugo Boss die Jahresbilanz vorlegen.

Foto: Hugo Boss-Website