Kik stellt Geschäftsführung neu auf

Der Textildiscounter Kik bekommt neue Verantwortliche für Finanzen und Logistik.

Damit will der Textildiscounter sich auf einen Neustart nach der Corona-Krise vorbereiten, heißt vom Unternehmen mit Sitz in Bönen am Freitag.

Neuer Finanzchef kommt von NKD

Rüdiger Hartmann wurde zum neuen CFO berufen. Er folgt auf Michael Badinger, der das Unternehmen “auf eigenen Wunsch” verlässt, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden. Hartmann, der vom Bindlacher Textildiscounter NKD zu Kik kommt, wird als Finanzchef die Bereiche Finanzen, Verwaltung und IT verantworten.

„Wir konnten mit Rüdiger Hartmann einen Experten im Finanzwesen gewinnen, der mit seiner Erfahrung in internationalen Märkten und unterschiedlichen Branchen einen frischen Blick auf unser Unternehmen mitbringt”, sagte Zahn. „Mit ihm im Team unserer Geschäftsführung sind wir gut aufgestellt, um Kik und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut aus der Corona-Krise herauszuführen.“

Bei NKD war Hartmann ebenfalls als CFO tätig. Er wechselte 2014 vom Warenhauskonzern Karstadt zu NKD. Dort hatte er zuletzt die Position des Chief Operationg Officers der Karstadt-Gruppe und des CEOs des Gastronomie-Bereichs LeBuffet inne. Davor war er bei der Fastfood-Kette Burger King aktiv.

„Mit ihm haben wir einen extrem erfahrenen Finanzexperten gefunden, der das Finanzressort in unserem Sinne in die Zukunft führen wird“, sagte Christian Haub, Gesellschafter von Kik und Konzernchef des Handelskonzerns Tengelmann, der den Textildiscounter vollständig übernommen hat.

Logistik-Geschäftsführung wird aufgeteilt

Der bisherige Logistikchef Burkhard Schültken verlässt nach 20 Jahren bei Kik das Unternehmen “auf eigenen Wunsch, um sich neuen unternehmerischen Herausforderungen zu stellen”, teilte das Unternehmen mit.

Aufgrund der wachsenden Komplexität im Bereich Warenströme und Logistik werde der Bereich künftig aufgeteilt, so die Mitteilung. Michael Frölich, der zuletzt Bereichsleiter und Prokurist für Intralogistik war, übernimmt in der Logistik die Verantwortung für Personal- und Sozialfragen. Für Wirtschafts- und Fachfragen im Bereich der Logistik wird Udo Rogowsky zuständig sein, der bisher Bereichsleiter Supply Chain war. Er kam im Oktober zu Kik. Bevor er zu Kik kam, war er beim Heimtierbedarfs-Handelsunternehmen Fressnapf tätig. Dort war er als Teil der Geschäftsführung für Supply Chain und Logistik verantwortlich.

„Wir haben jetzt ein Management-Team mit breiter Erfahrung und einer professionellen Aufgabenverteilung, um unter der Führung von Patrick Zahn nach der Pandemie direkt durchzustarten“, so Haub weiter.

Foto: Kik

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN