Lanvin Geschäftsführer tritt zurück

Jean-Philippe Hecquet verlässt das französische Modehaus Lanvin mit sofortiger Wirkung, meldet WWD.

Die vorübergehende Leitung übernimmt Joann Cheng, Vorsitzende der Lanvin Muttergesellschaft der Fosun Fashion Group. Das Unternehmen ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger.

Hecquet kam zu Lanvin, kurz nachdem die Fosun Fashion Group das Modehaus 2018 übernommen hatte. Cheng dankt Hecquet für seine Arbeit während "dieser wichtigen Übergangszeit". Vor seiner Ernennung bei Lanvin war Hecquet Geschäftsführer der Pariser Marke Sandro.

Cheng lobte Hecquet für seine Erfahrung während seiner Ernennung im Jahr 2018: "Hecquets umfangreiche internationale Erfahrung in der Luxusmode, sein starker Unternehmergeist und seine bewährten Managementfähigkeiten sind ein enormer Gewinn für die Entwicklung und Beschleunigung von Lanvins Geschäft". Hecquet wiederum lobte das reiche Vermächtnis und die einzigartige DNA, die dem Modehaus neues Leben einhauchen.

Aktuell ist Lanvin noch dabei sich neu auszurichten. “Unsere Aktionäre haben eine unerschütterliche Vision und sind entschlossen, ihre Initiativen und Investitionen in die Marke voranzutreiben, die gerade erst ein neues Kapitel beginnt", teilte Cheng gegenüber WWD mit.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.nl veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Ole Spötter

Bild: Lanvin

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN