Maison Margiela: Gianfranco Gianangeli ist neuer Geschäftsführer

Gianfranco Gianangeli ist der neue Geschäftsführer der französischen Marke Maison Margiela, das teilte der Mutterkonzern OTB am Donnerstag mit.

Zuvor leitete Gianangeli seine eigene Strickwaren-Produktion, die Gianangeli Knitwear Factory. Davor war er als Global Retail Director beim französischen Modehaus Givenchy und als Associate Commercial COO beim italienischen Luxuslabel Prada tätig. Seine ersten Erfahrungen nach dem Studium sammelte er bei der italienischen Marke Bottega Veneta, wo er fünf Jahre tätig war – zuletzt als General Merchandising Manager.

Bei Margiela folgt Gianangeli auf Riccardo Bellini, der Ende letzten Jahres zu Chloé wechselte und dort die Position des Geschäftsführers übernahm. Gianangeli wird seine Position ab September aufnehmen und direkt an OTB-CEO Ubaldo Minelli berichten. Maison Margiela ist seit 2002 Teil der Gruppe und seit sechs Jahren unter kreativer Leitung von Designer John Galliano.

„Margiela ist ein einzigartiges, bahnbrechendes, revolutionäres Haus, das das Konzept der Mode verändert hat, und seine Kollektionen waren schon immer ein Bezugspunkt für die gesamte kreative Welt”, sagt Rosso.

Im Geschäftsjahr 2019 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als 36 Prozent auf 200 Millionen Euro, mit einer starken Zunahme im E-Commerce und stationären Einzelhandel. Außerdem wächst der Bereich Accessoires exponentiell, der 60 Prozent des Umsatzes ausmacht.

Foto: Maison Margiela

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN