Prada: Raf Simons wird Co-Creative Director neben Miuccia Prada

Raf Simons geht zu Prada. Der Designer wird Co-Creative Director des italienischen Modehauses neben Miuccia Prada. Was in den vergangenen Wochen schon als Gerücht kursierte, bestätigte Prada während einer eilig berufenen Pressekonferenz am Sonntag.

Ab dem 2. April 2020 wird Raf Simons in Partnerschaft mit Miuccia Prada “mit gleicher Verantwortung für kreativen Input und Entscheidungsfindung arbeiten”, heißt es in einer Pressemitteilung. Die erste gemeinsam von den beiden Designern entworfene Prada-Kollektion wird die Frühjahr/Sommer 2021 für Damen sein, die im September 2020 in Mailand präsentiert wird.

Zwei der einflussreichsten, gegenwärtigen Designer arbeiten zusammen

Diese Partnerschaft, die alle kreativen Facetten des Prada-Labels umfasst, entstehe aus einem tiefen gegenseitigen Respekt und eröffne einen neuen Dialog zwischen Designern, die weithin als zwei der wichtigsten und einflussreichsten von heute anerkannt sind, erklärt Prada.

”Die Synergie dieser Partnerschaft ist weitreichend. [...] Man kann sie auch als ersten Schritt zu einem breiteren Spektrum von Interaktionen betrachten - als eine Initiierung des freien Austauschs und der Zusammenarbeit, als ein Infragestellen kreativer Konventionen”, teilt Prada mit. Das Modehaus betont aber auch, dass die “ausgeprägten Werte und das Ethos der Marke Prada” unverändert bleiben sollen.

Der belgische Designer Raf Simons arbeitete zuletzt bei Calvin Klein. Er verließ die amerikanischen Modemarke 2018, als der Erfolg ausblieb. Der 52-jährige Designer, war auch ehemaliger künstlerischer Leiter der Frauenkollektionen von Dior. Von 2005 bis 2012 arbeitete er zudem für Jil Sander.

Eine Antwort auf die Frage der Nachfolge von Miuccia Prada?

Simons könnte eine spannende Besetzung für Prada sein, weil er viele Gemeinsamkeiten mit Miuccia Prada teilt. Wie Miuccia Prada ist Raf Simons als würdiger Erbe der Antwerpener Sechs (er arbeitete mit Walter von Beirendonck zusammen) für seine Fähigkeit bekannt und geschätzt worden, seine Ideen zu verkleiden, Codes zu mischen, innovative Materialien einzusetzen und Stücke zu entwerfen, die einhellig als Avantgarde angesehen werden.

Die Zusammenarbeit der beiden Designer, wird nicht nur mit Spannung in der Modewelt erwartet werden. Auch für die Prada Gruppe könnte die Personalie noch bedeutend werden. Seit 1978 führt Miuccia Prada an der Seite ihres Mannes Patrizio Bertelli, das 1913 von ihrem Großvater Mario Prada gegründete Unternehmen, das mittlerweile einen Milliardenumsatz erwirtschaftet. Das kreative Konzept von Prada und des 1993 von ihr gegründeten Labels Miu Miu hat sie geprägt. Simons ist der erste Designer, der mit ihr die kreative Leitung teilt. Inwiefern die künftige Partnerschaft auch eine Rolle bei der Nachfolge der über 70-jährigen Miuccia Prada spielt, wurde am Sonntag aber noch nicht kommentiert.

Dieser Beitrag entstand mithilfe von Hervé Derwintre.

Photos: Calvin Klein Spring/Summer 2019 © Catwalkpictures.com

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN