Premium Berlin: Tillmann steigt aus

Kurz vor dem Start der Modemesse Premium zur kommenden Berliner Modewoche haben die Veranstalter von der Premium Gruppe ihre Eigentümerstruktur neu geordnet. Norbert Tillmann, Gründer, Geschäftsführer und bisher einer von drei Eigentümern, hat dazu seine Beteiligung veräußert und die Unternehmensstruktur dadurch signifikant verändert. Erstmals seit Gründung der Firma im Jahr 2003 steigt ein Finanzinvestor mit ein. Bislang waren sämtliche Unternehmensanteile in Personenbesitz.

Wie die Messeveranstalter mitteilen, ist nun die Beteiligungsgesellschaft Waterland Private Equity neuer Partner der Premium Gruppe. Sie hat das Drittel der Anteile übernommen, die zuvor Norbert Tillmann gehalten hat. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die beiden weiteren Anteilseigner Anita Tillmann und Dr. Florian Bachelin behalten hingegen ihre bisherigen Anteile und bleiben zugleich Geschäftsführer der Gesellschaft.

„Ich freue mich, dass wir mit unserem langjährigen Partner Norbert Tillmann eine einvernehmliche Lösung gefunden haben. Zugleich gewinnen wir mit Waterland einen neuen Anteilseigner, der unsere weitere Entwicklung und weiteres Wachstum mittragen wird,“ so Anita Tillmann. Jörg Dreisow, Managing Principal von Waterland und verantwortlich für die gesamte DACH-Region freut sich über seinen Neuerwerb: „Der Bereich Freizeit und Luxus ist einer der globalen Wachstumstrends schlechthin und definiert damit einen unserer Zielmärkte. Die Premium Gruppe hat im vergangenen Jahrzehnt eine einmalige Premium-Plattform in Europa für den Modehandel geschaffen. Mit unserem Engagement wollen wir die weitere, innovative Entwicklung der Marke vorantreiben.“

Abschied kommt nicht überraschend

Tillmanns Ausscheiden war ein Abschied auf Raten: Schon lange wurde kolportiert, dass sich die drei Anteilseigner und Geschäftsführer über die Unternehmensstrategie und Ausrichtung der Messe uneins waren. Es soll sogar mehrfach zum Streit zwischen den Beteiligten gekommen sein. Nun haben die Verantwortlichen Klarheit geschaffen und können so aufgeräumt in die neue Saison starten, während sich Norbert Tillmann „neuen Projekten widmen“ und dabei „der Modebranche treu bleiben“ will. In welcher Funktion der Premium-Gründer künftig auftreten will, ist hingegen nicht bekannt.

Zu ihrer kommenden Ausgabe, die vom 19. bis 21. Januar in Berlin stattfindet, werden weit über 60.000 Besucher erwartet, die mehr als 1.400 Kollektionen der Herbst/Winter Saison 2015/16 auf rund 23.000 Quadratmetern Fläche präsentiert bekommen.

Foto: Premium Gruppe

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN