Roman Stepek verlässt Mountain Force

Die Nachricht kam überraschend: Roman Stepek, der bisherige CEO und Teilhaber der schweizerischen Premium-Skimarke Mountain Force, wird das Unternehmen verlassen.

Der Fortgang von Stepek erfolgt mit sofortiger Wirkung, so das Unternehmen, und geschehe einvernehmlich. Gerade erst sei die Orderrunde trotz des schwierigen Winters recht erfolgreich abgeschlossen worden.

Zunächst soll der bisherige CFO und Mitaktionär, Werner Matzner, die Geschäfte weiterführen, bis eine neue Struktur implementiert ist. Der bisherige Sales Director Mike Stöhr wird auch künftig die Verkaufsaktivitäten der Marke verantworten. Für die Handelspartner und die Mitarbeiter soll sich durch den Inhaberwechsel nichts ändern, so das Unternehmen weiter.

Auch soll der bisherige, sehr erfolgreiche Kurs beibehalten werden. Das heißt: "maximale Qualität, Service und eine enge Zusammenarbeit mit dem gehobenen Sportfachhandel werden auch künftig bei Mountain Force groß geschrieben", so die Presseerklärung.

Stepek gehört seit vielen Jahren zu den ausgewiesenen Experten im Bereich Produktentwicklung für funktionelle Sportbekleidung. Er hatte die außerhalb der Schweiz kaum bekannte Marke Mountain Force 2010 übernommen und international als Premium Marke etabliert. Davor baute er als Leiter der Produktentwicklung den Aufstieg der schweizerischen Skibrand Kjus viele Jahre mit auf.

Im Antrag der betroffenen Person wurde sein Porträt am 24. August 2018 aus diesem Text entfernt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN