(werbung)
(werbung)
Shayne Oliver arbeitet mit Helmut Lang zusammen

Shayne Oliver, Designer des New Yorker Labels Hood by Air, wurde von der Modemarke Helmug Lang rekrutiert, um eine Sonderkollektion zu entwerfen, die im September 2017 herauskommen soll. Dies berichtete Business of Fashion am gestrigen Montag. Helmut Lang gehört zur japanischen Uniqlo-Mutter Fast Retailing.

Die Sonderkollektion wird sowohl Männer- als auch Damenbekleidung und Accessoires umfassen. Oliver wurde von Isabella Burley rekrutiert, die erst vor wenigen Tagen bei Helmut Lang zum neuen "Editor-in-Residence" ernannt wurde. In dieser Position wird sie wahrscheinlich in den kommenden Saisonen weitere Designer anheuern, um Sonderkollektionen zu entwerfen.

Ebenso ist ein Relaunch der Website und eine neu gestaltete digitale Präsenz noch für diesen Sommer geplant. "Helmut Lang ist ein bahnbrechendes Unternehmen und wir gehen zu seinen Ursprüngen, mutig zu sein, zurück”, kommentierte Helmut Lang- und Theory-Geschäftsführer Andrew Rosen.

Nach Olivers Absage seiner Show auf der Pariser Modewoche fragten sich viele, ob das Label aus Zeitmangel eingestellt werde, wenn Oliver für Helmut Lang tätig werde. Ein Hood by Air-Sprecher bestätigte das Sonderprojekt mit Helmut Lang und kündigte eine Übergangszeit bei Hood by Air an, um dieses unterzubringen.

Die neue Richtung, die Helmut Lang eingeschlagen hat, wird in der Branche mit Spannung verfolg, da vom Großhandel abhängige Marken im mittleren Preissegment sich zunehmend unter Druck gesetzt fühlen. Das einstige Designer-Label wurde nach der Übernahme durch Fast Retailing im Jahr 2006 als zeitgenössisches und preisgünstigeres Label re-etabliert.

Foto: Slaven Vlasic / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP