Südwesttextil begrüßt neue Ministerin

Nachdem sich Grüne und CDU in Baden-Württemberg auf einen Koalitionsvertrag geeinigt haben, steht nun auch das Personal, mit dem die grün-schwarze Landesregierung die nächsten vier Jahre bestreiten will. Dazu zählt auch Nicole Hoffmeister-Kraut, die zur Ministerin für Wirtschaft und Arbeit berufen wird.

Die Vizepräsidentin der Arbeitgebervertretung Südwesttextil, Donata Apelt-Ihling, beglückwünscht die Landesregierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann nun ausdrücklich zu dieser Personalentscheidung und setzt große Hoffnungen in die Fachkompetenz der neuen Ministerin: „Die baden-württembergischen Textilarbeitgeber freuen sich über die Berufung einer Frau aus der Wirtschaft für die Wirtschaft,“ so Apelt-Ihling.

Mit Nicole Hoffmeister-Kraut sende die neue Landesregierung ein motivierendes Signal, dass unternehmerische Erfahrung in der baden-württembergischen Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik handlungsleitend sein werde. „Eine Familienunternehmerin im Ministeramt, dazu aus einer Region mit langer textiler Tradition – das ist eine motivierende Nachricht für unsere mittelständisch geprägte Textil- und Bekleidungsindustrie,“ so Apelt-Ihling weiter.

Donata Apelt-Ihling ist neben ihrer Funktion als Vizepräsidentin von Südwesttextil auch Gesellschafterin des Heimtextilien-Herstellers Alfred Apelt im schwäbischen Oberkirch.

Foto: Donata Apelt-Ihling / Südwesttextil

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN