Der italienische Online-Modehändler Yoox SpA hat schnell einen neuen Finanzchef gefunden. Das Unternehmen, das vor der Fusion mit dem Konkurrenten Net-a-Porter steht, berief Enrico Cavatorta zum Chief Financial und Corporate Officer. Er trat am Montag die Nachfolge von Francesco Guidotti an, der vor knapp zwei Wochen seinen Rücktritt erklärt hatte.

Cavatorta berichtet nun direkt an Yoox-CEO Federico Marchetti. Neben den Finanzen gehören unter anderem auch das Risikomanagement, die Investor Relations sowie die Verwaltung und Entwicklung des Unternehmens zu seinen Zuständigkeitsbereichen. Einen Namen hatte er sich zuvor vor allem beim weltgrößten Brillenhersteller Luxottica gemacht. Dort hatte er insgesamt 15 Jahre lang verschiedene Führungsposten bekleidet. So fungierte er als CFO und General Manager. Im vergangenen Herbst wurde er im Rahmen einer Strukturreform zum Co-CEO befördert, nur wenige Wochen später verließ er das Unternehmen – dem Vernehmen nach aufgrund von Unstimmigkeiten mit dem Konzerngründer und Mehrheitseigentümer Leonardo Del Vecchio.

Bei Yoox wird er nun die Fusion mit Net-a-Porter mitorganisieren. Den gegenwärtigen Planungen zufolge soll die Vereinigung zur „Yoox Net-A-Porter Group SpA“ im September endgültig vollzogen werden. CEO Marchetti sieht Cavatorta angesichts der bevorstehenden Veränderungen als Idealbesetzung: „Angesichts seiner großen Erfahrungen mit dynamischen globalen Konzernen und seiner nachgewiesenen Fähigkeiten bei der Integration internationaler Zukäufe bin ich mir sicher, dass er eine Schlüsselrolle in dem aufregenden neuen Kapitel spielen wird, das uns bevorsteht“, sagte er.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN