• Home
  • Nachrichten
  • Video
  • Fashion Council Germany - FCG Voices Talk: DigitalFashionFutureReadiness

Fashion Council Germany - FCG Voices Talk: DigitalFashionFutureReadiness

Von Gastautor

20. Dez. 2021

Video

Bild: Fashion Council Germany

In einer neuen Ausgabe von FCG Voices sprechen die diesjährigen Teilnehmer:innen des #DFFR (DigitalFashionFutureReadiness)-Projektes über ihre individuellen Erfahrungen während des Projektzeitraums und die digitale Zukunft der Mode. Als Speaker:innen sind dabei:

Alla Lepnina, Gründerin und Creative Director des Avantgarde-Unisex-Labels 7585, Ashley Marc Hovelle, Gründer vom nachhaltigen Fashion Brand Oftt, Damur Huang, Gründer und Creative Director vom Premium-Streetwear-Brand #DAMUR und Tom Àdam Vitolins, Gründer vom nachhaltigen Unisex-Pyjama-Label Tom Àdam. Moderiert wird die Ausgabe von Marte Hentschel, Geschäftsführerin von Sqetch Agency.

Alle vier Berliner Designer:innen wurden im Rahmen des #DFFR-Projektes im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gezielt bei der Digitalisierung gefördert und erhielten im Rahmen des mehrmonatigen Projektes umfangreiche Schulungen, Trainings und Workshops zu Softwares.

Video: Fashion Council Germany Fashion Council Germany via YouTube

Insgesamt erhielten folgende zehn Berliner Brands Förderungen im Rahmen des #DFFR-Projektes: 7585, #Damur, Cruba, Julia Leifert, Lilian von Trapp, Last Heirs, Lutz Morris, Maison Héroïne, Oftt und Tom Àdam. Als sogenannte Solution Partner waren folgende Software-Dienstleister dabei: Clo 3D, Fashion Cloud, Lectra und Zedonk in beratender Funktion Sqetch. Das Vorhaben wurde durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (Berlin) beauftragt und wird gefördert durch die EFRE Strukturfonds.

About Fashion Council Germany Der

Fashion Council Germany e. V. ist der Schirmherr, um die deutsche Mode- und Designlandschaft für eine visionäre, technologische & nachhaltige Zukunft in einem globalen Markt zu stärken. Im Januar 2015 auf Initiative nationaler Branchenexpert:innen in Berlin gegründet, setzt sich der FCG für deutsches Modedesign als Kultur- und Wirtschaftsgut ein und fördert den Designnachwuchs aus Deutschland. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Education, Sustainability und Fashion Technology sowie auf der disziplinübergreifenden Dialogförderung und Networking.

Vor diesem Hintergrund leistet der FCG essenzielle Lobbyarbeit in Politik, Wirtschaft und Kultur, bemüht sich um die Sichtbarkeit und betont die globale Relevanz des Modedesigns und des Mode-Standorts Deutschland im In- und Ausland.

About Senatsverwaltung für Wirtschaft

Energie und Betriebe / Projekt Zukunft Die Senatsverwaltung hat über ihre Landesinitiative Projekt Zukunft seit 2007 mit Zuschüssen und Aufträgen weit über 10 Millionen Euro wesentlich zur Entwicklung der Modebranche und der Fashion Week am Standort beigetragen. Neben den Förderungen zur Berliner Modewoche werden die Gemeinschaftspräsentationen zur Paris Fashion Week, Präsentationsmöglichkeiten zur Berlin Art Week (Fashion Positions) sowie Workshops und Coachingleistungen in Kooperation mit dem Fashion Council Germany unterstützt.

Der Aufbau eines zusätzlich dauerhaften Fashion Hub zu den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie der A-GAIN GUIDE (Kreislaufwirtschaft) befinden sich derzeit in Vorbereitung.